40.000
  • Startseite
  • » DFB sieht keine Anhaltspunkte für Manipulation
  • DFB sieht keine Anhaltspunkte für Manipulation

    Oberhausen (dpa). Der Deutsche Fußball-Bund und die Deutsche Fußball-Liga sehen keine Anhaltspunkte für eine Manipulation beim Zweitliga-Spiel zwischen Rot-Weiß Oberhausen und 1860 München. Die Analyse des Spielverlaufs, der TV-Bilder sowie des Schiedsrichterberichts hätten keine Auffälligkeiten ergeben. Kurz vor der Partie hatte der DFB gestern Mannschaften und Schiedsrichter informiert, dass es ungewöhnliche Ausschläge auf dem internationalen Wettmarkt mit Bezug auf die Begegnung gegeben habe.

     

    epaper-startseite
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    UMFRAGE
    Thema
    Blumen für alle aus städtischen Beeten - gute Idee?

    Mainz macht es vor: Kurz bevor die städtischen Gärtner neu pflanzen, können die Bürger aus bestimmten Beeten die alten Blumen ausbuddeln und mitnehmen. Wie finden Sie das? Würden Sie auch gerne buddeln?

    Anzeige
    • Lokalticker
    • Regionalsport
    • Newsticker
    Das Wetter in der Region
    Montag

    7°C - 14°C
    Dienstag

    7°C - 15°C
    Mittwoch

    8°C - 14°C
    Donnerstag

    8°C - 15°C
    Rhein-Zeitung bei Facebook
    Rhein-Zeitung bei Twitter
    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!