40.000
  • Startseite
  • » «Der Räuber»: Erster deutscher Film im Wettbewerb
  • «Der Räuber»: Erster deutscher Film im Wettbewerb

    Berlin (dpa). Mit viel Aufmerksamkeit ist der erste deutsche Film im Berlinale-Wettbewerb aufgenommen worden. Der 35-jährige, aus Tübingen stammende Regisseur Benjamin Heisenberg schickte sein Drama «Der Räuber» ins Rennen um den Goldenen Bären. Nach einer wahren Geschichte erzählt sein Film von einem besessenen Marathonläufer, der in Österreich eine Reihe von Banküberfällen begeht und dann eine spektakuläre Flucht startet. Im offiziellen Wettbewerb der Filmfestspiele laufen drei Filme von deutschen Regisseuren.

    Berlin (dpa) - Mit viel Aufmerksamkeit ist der erste deutsche Film im Berlinale-Wettbewerb aufgenommen worden. Der 35-jährige, aus Tübingen stammende Regisseur Benjamin Heisenberg schickte sein Drama «Der Räuber» ins Rennen um den Goldenen Bären. Nach einer wahren Geschichte erzählt sein Film von einem besessenen Marathonläufer, der in Österreich eine Reihe von Banküberfällen begeht und dann eine spektakuläre Flucht startet. Im offiziellen Wettbewerb der Filmfestspiele laufen drei Filme von deutschen Regisseuren.

    epaper-startseite
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Das Wetter in der Region
    Sonntag

    -5°C - 4°C
    Montag

    -4°C - 2°C
    Dienstag

    1°C - 3°C
    Mittwoch

    3°C - 6°C
    Anzeige
    UMFRAGE
    Thema
    Umfrage: Feiertagsruhe

    Ist es noch zeitgemäß, an etlichen Feiertagen Musik-, Sport- und Tanzveranstaltungen zu verbieten?

    Rhein-Zeitung bei Facebook
    Rhein-Zeitung bei Twitter
    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!