40.000
  • Startseite
  • » Der 51. Super Bowl dürfte reich an Punkten werden
  • Aus unserem Archiv

    Der 51. Super Bowl dürfte reich an Punkten werden

    Zwei der offensivstärksten Teams der NFL ringen um die Krone des American Football. Beim 51. Super Bowl treffen die New England Patriots auf die Atlanta Falcons.

    51. Super Bowl
    Die Wand eines Gebäudes in Houston wurde mit einem Graffiti zum 51. Super Bowl verziert.
    Foto: Charlie Riedel - dpa

    Houston (dpa). Der 51. Super Bowl verspricht ein spannender, enger Kampf zu werden. Im Finale der amerikanischen Football-Liga NFL treffen am Sonntag im texanischen Houston die Seriensieger der New England Patriots auf die Atlanta Falcons.

    Superstar Tom Brady, der Patriots-Quarterback, geht voller Selbstbewusstsein in das Duell mit seinem Gegenüber Matt Ryan und hofft auf seinen fünften Finalsieg. Die Falcons stehen zum zweiten Mal im Endspiel.

    Das Riesenspektakel ist in den USA das Fernsehereignis des Jahres mit weit über 100 Millionen Zuschauern. In Deutschland überträgt Sat.1 von 22.55 Uhr an und bis 4.30 Uhr, vorher hat ab 20.15 Pro7 Maxx den Super Bowl im Mittelpunkt.

    Die Patriots haben in dieser Spielzeit von allen Teams der NFL die wenigsten Punkte kassiert (250). Demgegenüber erzielten die Falcons mehr als jedes andere Team (540). Die Patriots sind bei den meisten Experten favorisiert, aber nur leicht.

    Für die Falcons wird es vor allem darauf ankommen, Passmaschine Brady lahmzulegen, für viele der beste Spielmacher überhaupt. In neun seiner 14 Spiele in dieser Saison erzielten die Patriots 30 oder mehr Punkte. Aber die Verteidigung der Falcons gehört zu den vier besten der Liga, und Quarterback Ryan will die beste Saison seiner Karriere unbedingt krönen - „sie werden die großen Jungs an die Front werfen“, meinte die „New York Times“.

    Patriots-Trainer-Superstar Bill Belichik ist berühmt dafür, die besten Offensivkräfte des Gegners wirksam zu brechen. Die Falcons aber sind gespickt mit hervorragenden Kräften aus der zweiten Reihe wie Receiver Julio Jones, Taylor Gabriel oder Mohammed Sanu, mit ihnen reihten sie Sieg an Sieg.

    So sehr sich die NFL bemühte, die Politik aus dem Sport herauszuhalten, es gelang 2017 weder für das Feld noch für die Werbung. Die TV-Spots waren politischer als sonst. Harsch wurden die Patriots-Spitzen für ihre Nähe zum einstigen Immobilienmagnaten und jetzigem US-Präsidenten Donald Trump kritisiert.

    Mit Spannung wird erwartet, ob Popstar Lady Gaga in der üblicherweise furiosen Halbzeitshow Trump vor Millionenpublikum eine kritische Botschaft mitgeben wird. Traditionell wird der Präsident vor dem Spiel ein Interview geben (2000 MEZ, Fox). Rund um das Stadion und in der Stadt haben sich in Houston mehrere Anti-Trump-Proteste angekündigt.

    NYT Magazine zur Beziehung der Patriots zu Trump

    Profil Bill Belichick

    NFL-Video zu Belichick via Twitter

    Video mit Aussagen Belichick

    Video mit Aussagen Brady

    Die dpa-Twitterliste zum Super Bowl

    NFL-Homepage des 51. Super Bowl

    Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik

    Onliner vom Dienst

    Jochen Magnus

    0261/892-330 | Mail


    Fragen zum Abo: 0261/98362000 | Mail

    epaper-startseite
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Anzeige
    Das Wetter in der Region
    Samstag

    12°C - 23°C
    Sonntag

    12°C - 21°C
    Montag

    13°C - 22°C
    Dienstag

    14°C - 25°C

    Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

    UMFRAGE
    Beim Jahrmarkt: Lieber sicher oder lässig?

    Die Sicherheitsstrategie auf der Bad Kreuznacher Pfingstwiese ist weniger streng als im letzten Jahr. Hunderttausende werden dort zum Jahrmarkt erwartet. Wie finden Sie das?

    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!