40.000
  • Startseite
  • » CSU dringt auf Spekulationssteuer
  • CSU dringt auf Spekulationssteuer

    Passau (dpa). Die CSU dringt auf die Einführung einer Spekulationssteuer. Man solle ernsthaft über eine internationale Finanztransaktionssteuer nachdenken. Das sagte CSU-Generalsekretär Alexander Dobrindt der «Passauer Neuen Presse». Es dürfe keine falschen Tabus geben. Die Verursacher der weltweiten Finanzkrise müssten zu den Reparaturkosten herangezogen werden. Ziel der CSU sei es, dafür zu sorgen, dass das Spekulieren teurer werde, um «das wilde Herumjonglieren» an den Finanzmärkten in den Griff zu bekommen.

    Passau (dpa) - Die CSU dringt auf die Einführung einer Spekulationssteuer. Man solle ernsthaft über eine internationale Finanztransaktionssteuer nachdenken. Das sagte CSU-Generalsekretär Alexander Dobrindt der «Passauer Neuen Presse». Es dürfe keine falschen Tabus geben. Die Verursacher der weltweiten Finanzkrise müssten zu den Reparaturkosten herangezogen werden. Ziel der CSU sei es, dafür zu sorgen, dass das Spekulieren teurer werde, um «das wilde Herumjonglieren» an den Finanzmärkten in den Griff zu bekommen.

    Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik

    Onliner vom Dienst

    Redakteur

    Maximilian Eckhardt

    Mail | 0261/892743

    Abo: 0261/98362000

    epaper-startseite
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Das Wetter in der Region
    Sonntag

    -5°C - 4°C
    Montag

    -2°C - 4°C
    Dienstag

    0°C - 4°C
    Mittwoch

    3°C - 6°C
    Anzeige
    UMFRAGE
    Thema
    Umfrage: Feiertagsruhe

    Ist es noch zeitgemäß, an etlichen Feiertagen Musik-, Sport- und Tanzveranstaltungen zu verbieten?

    Rhein-Zeitung bei Facebook
    Rhein-Zeitung bei Twitter
    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!