40.000
  • Startseite
  • » CSU dämpft Erwartung auf große Steuerentlastung
  • CSU dämpft Erwartung auf große Steuerentlastung

    Berlin (dpa). Die CSU im Bundestag dämpft die Erwartungen auf größere Steuerentlastungen im kommenden Jahr - in Abgrenzung zum Koalitionspartner FDP. Landesgruppenchef Hans-Peter Friedrich sagte, die Finanzanforderungen an den Bundeshaushalt würden die Spielräume mit Sicherheit einengen. Die Koalition sei aber entschlossen zur Steuersenkung. Es gehe dabei um eine Entlastung bei der sogenannten kalten Progression. Diese Steuererhöhung entsteht, wenn auch schon geringe Gehaltserhöhungen durch die Steuer aufgefressen werden.

     

    Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik
    Marcus Schwarze 2016

    Onliner vom Dienst:
    Marcus Schwarze

    Anzeigen: 0261/98362003
    Abo: 0261/9836 2000
    Red.: 0160/97829699
    Mail | Twitter | Brief

    epaper-startseite
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    UMFRAGE
    Thema
    Tempo 30 als Regelgeschwindigkeit

    Das Umweltbundesamt fordert Tempo 30 statt Tempo 50. Was meinen Sie dazu?

    Anzeige
    Das Wetter in der Region
    Dienstag

    4°C - 12°C
    Mittwoch

    2°C - 11°C
    Donnerstag

    1°C - 10°C
    Freitag

    3°C - 12°C

    Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

    Rhein-Zeitung bei Facebook
    Rhein-Zeitung bei Twitter
    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!