40.000
  • Startseite
  • » Bundeswehr soll Informationen zu Luftangriff zurückgehalten haben
  • Bundeswehr soll Informationen zu Luftangriff zurückgehalten haben

    Berlin (dpa). Der Luftangriff in Afghanistan erschüttert durch einen Bericht über von der Bundeswehr zurückgehaltene Informationen zu zivilen Opfern die Politik. Die «Bild»-Zeitung berichtet, die Bundeswehr habe wichtige Angaben nicht der Staatsanwaltschaft gegeben. Außerdem habe Ex- Verteidigungsminister Franz Josef Jung viel früher über zivile Opfer des Angriffs am 4. September informiert sein müssen, schreibt das Blatt. Der neue Verteidigungsminister Karl- Theodor zu Guttenberg hat eine Untersuchung eingeleitet.

     

    epaper-startseite
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Anzeige
    Das Wetter in der Region
    Mittwoch

    6°C - 11°C
    Donnerstag

    3°C - 11°C
    Freitag

    6°C - 12°C
    Samstag

    6°C - 14°C

    Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

    UMFRAGE
    Thema
    Fastenzeit: Ich verzichte auf...

    Karneval ist vorbei, die 40-tägige Fastenzeit vor Ostern läuft. Wie halten Sie es mit dem Fasten? Ich verzichte auf...

    Rhein-Zeitung bei Facebook
    Rhein-Zeitung bei Twitter
    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!