40.000
  • Startseite
  • » Bundeswehr soll Informationen zu Luftangriff zurückgehalten haben
  • Bundeswehr soll Informationen zu Luftangriff zurückgehalten haben

    Berlin (dpa). Der Luftangriff in Afghanistan erschüttert durch einen Bericht über von der Bundeswehr zurückgehaltene Informationen zu zivilen Opfern die Politik. Die «Bild»-Zeitung berichtet, die Bundeswehr habe wichtige Angaben nicht der Staatsanwaltschaft gegeben. Außerdem habe Ex- Verteidigungsminister Franz Josef Jung viel früher über zivile Opfer des Angriffs am 4. September informiert sein müssen, schreibt das Blatt. Der neue Verteidigungsminister Karl- Theodor zu Guttenberg hat eine Untersuchung eingeleitet.

     

    epaper-startseite
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Anzeige
    UMFRAGE
    Soll Koblenz sich als Europäische Kulturhauptstadt 2025 bewerben?

    Die Stadt Koblenz möchte ihren Hut in den Ring werfen und sich als Europäische Kulturhauptstadt 2025 bewerben. Was meinen Sie dazu, ist das eine gute Idee?

    Das Wetter in der Region
    Montag

    15°C - 26°C
    Dienstag

    17°C - 27°C
    Mittwoch

    17°C - 26°C
    Donnerstag

    14°C - 21°C

    Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

    Rhein-Zeitung bei Facebook
    Rhein-Zeitung bei Twitter
    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!