40.000
  • Startseite
  • » Bundespräsident mahnt gegenseitige Achtsamkeit an
  • Bundespräsident mahnt gegenseitige Achtsamkeit an

    Berlin (dpa). Bundespräsident Horst Köhler hat in seiner Weihnachtsansprache zu gegenseitiger Achtsamkeit gemahnt. Köhler sprach dabei den Amoklauf von Winnenden und den Münchner S-Bahn-Mord an. «Wir haben in diesem Jahr Taten erlebt, die uns an die Grenze des Verstehbaren geführt haben», sagte Köhler. Gleichzeitig rief er die Verantwortlichen der Finanzkrise zur «Einkehr» auf. Maßlosigkeit der Finanzakteure und Mängel bei der staatlichen Aufsicht hätten die Welt in eine tiefe Krise gestürzt.

     

    Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik
    Marcus Schwarze 2016

    Onliner vom Dienst:
    Marcus Schwarze

    Anzeigen: 0261/98362003
    Abo: 0261/9836 2000
    Red.: 0160/97829699
    Mail | Twitter | Brief

    epaper-startseite
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    UMFRAGE
    Thema
    Tempo 30 als Regelgeschwindigkeit

    Das Umweltbundesamt fordert Tempo 30 statt Tempo 50. Was meinen Sie dazu?

    Anzeige
    Das Wetter in der Region
    Sonntag

    1°C - 12°C
    Montag

    6°C - 16°C
    Dienstag

    3°C - 12°C
    Mittwoch

    2°C - 10°C
    Rhein-Zeitung bei Facebook
    Rhein-Zeitung bei Twitter
    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!