40.000
  • Startseite
  • » Briten zittern in kältester Nacht des Winters
  • Briten zittern in kältester Nacht des Winters

    London. Großbritannien zittert bei den kältesten Temperaturen des bisherigen Winters. In den schottischen Highlands froren die Menschen in der Nacht bei bis zu minus 21,6 Grad. In anderen Landesteilen sanken die Werte ebenfalls auf arktische Temperaturen. Die Straßen sind weiter spiegelglatt, im Bahn- und Flugverkehr kam es zu Behinderungen. Tausende Schulen meldeten weiterhin schulfrei. Außerdem wurde das Gas wegen der Rekordnachfrage knapp.

    London - Großbritannien zittert bei den kältesten Temperaturen des bisherigen Winters. In den schottischen Highlands froren die Menschen in der Nacht bei bis zu minus 21,6 Grad. In anderen Landesteilen sanken die Werte ebenfalls auf arktische Temperaturen. Die Straßen sind weiter spiegelglatt, im Bahn- und Flugverkehr kam es zu Behinderungen. Tausende Schulen meldeten weiterhin schulfrei. Außerdem wurde das Gas wegen der Rekordnachfrage knapp.

    Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik

    Onliner vom Dienst

    Redakteur

    Maximilian Eckhardt

    Mail | 0261/892743

    Abo: 0261/98362000

    epaper-startseite
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Das Wetter in der Region
    Sonntag

    -5°C - 4°C
    Montag

    -2°C - 4°C
    Dienstag

    0°C - 4°C
    Mittwoch

    3°C - 6°C
    Anzeige
    UMFRAGE
    Thema
    Umfrage: Feiertagsruhe

    Ist es noch zeitgemäß, an etlichen Feiertagen Musik-, Sport- und Tanzveranstaltungen zu verbieten?

    Rhein-Zeitung bei Facebook
    Rhein-Zeitung bei Twitter
    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!