40.000
  • Startseite
  • » Blutbad in Rostock
  • Blutbad in Rostock

    Rostock (dpa). Amoklauf in Rostock: Ein 51 Jahre alter Mann hat in einer Neubausiedlung zwei Menschen erstochen und einen Polizeibeamten verletzt. Erst ein gezielter Schuss aus einer Polizeipistole in den Oberschenkel stoppte den Messerstecher. Ein Behördensprecher nannte den 51-Jährigen «offensichtlich psychiatrisch auffällig». Die Staatsanwaltschaft will morgen entscheiden, ob sie Haftbefehl oder eine Unterbringung in einer psychiatrischen Klinik beantragt.

    Rostock (dpa) - Amoklauf in Rostock: Ein 51 Jahre alter Mann hat in einer Neubausiedlung zwei Menschen erstochen und einen Polizeibeamten verletzt. Erst ein gezielter Schuss aus einer Polizeipistole in den Oberschenkel stoppte den Messerstecher. Ein Behördensprecher nannte den 51-Jährigen «offensichtlich psychiatrisch auffällig». Die Staatsanwaltschaft will morgen entscheiden, ob sie Haftbefehl oder eine Unterbringung in einer psychiatrischen Klinik beantragt.

    Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik

    Onliner vom Dienst

    Redakteur

    Jochen Magnus

    Mail | 0261/892-330

    Abo: 0261/9836 2000

    Anzeigen: 0261/9836 2003

    epaper-startseite
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Das Wetter in der Region
    Montag

    -4°C - 2°C
    Dienstag

    1°C - 3°C
    Mittwoch

    3°C - 6°C
    Donnerstag

    4°C - 8°C

    Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

    Anzeige
    UMFRAGE
    Thema
    Rock am Ring geht zurück

    Das Rockfestival findet 2017 nicht mehr in Mendig, sondern wieder am Nürburgring statt. Was sagen Sie zu diesen Neuigkeiten?

    Rhein-Zeitung bei Facebook
    Rhein-Zeitung bei Twitter
    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!