40.000
  • Startseite
  • » B-Klasse: Sven Schneider rettet Osterspaier Reserve in Lierschied das Remis
  • Aus unserem Archiv

    B-Klasse: Sven Schneider rettet Osterspaier Reserve in Lierschied das Remis

    Kein Teaser vorhanden

    Die Einheimischen wollten dabei an den Coup in Friedrichssegen anknüpfen, kamen aber nur schwer in die Gänge. Anders die Bezirksliga-Reserve, die gleich präsent war. Per Freistoß legte Thomas Lemler nach exakt einer halben Stunde Spielzeit für die Gäste zum 0:1 vor. "Wir waren in den ersten 45 Minuten die bessere Mannschaft, haben es aber versäumt, den zweiten Treffer nachzulegen", so Osterspais Übungsleiter Stefan Helbach.

    Das rächte sich gleich nach Wiederanpfiff. Nach einem Angriff über die Außenposition wurde Kevin Müller gefoult, Antonius Jost behielt die Nerven und glich per Elfmeter für die gastgebenden Kombinierten aus (47.). Der Aufsteiger setzte nach, hatte aber Glück, dass Osterspais Sven Schneider nach einem Konter nur die Latte traf (70.). Als die Gäste vom Rhein nach einem Eckball das Spielgerät nicht aus der Gefahrenzone bugsieren konnten, legte Lierschieds Christian Dederding die Kugel zu Spielertrainer Holger Siegel, der mit einem Schuss in die lange Ecke die SG in Führung brachte (76.).

    Dem FSV schienen die Felle davonzuschwimmen, zumal sich Thomas Lemler wegen groben Foulspiels einen Platzverweis einhandelte. Doch das rüttelte die Helbach-Elf noch einmal wach. Nach einem Freistoß stand Sven Schneider zum richtigen Zeitpunkt am richtigen Ort und gab SG-Schlussmann Oliver Werner das Nachsehen - 2:2 (85.). Dabei blieb's dann, obwohl mit Martin Paasch ein zweiter FSV-Akteur vorzeitig vom Platz musste. "Das Unentschieden geht in Ordnung", waren sich Helbach und Kollege Siegel hinterher einig, wobei Siegel den FSV lobte: "Ich hätte nicht gedacht, dass sie auf dem Rasen so gut spielen würden."

    Lierschied/Weyer/Nochern: Werner, Peiter, Zöller, M. Schmidt (60. Baulig), Lauck, Pohl, Müller, Clos (65. Dederding), Groß (55. Siegel), Jost, P. Schmidt.

    Osterspai/Kamp-Bornhofen II: D. Paasch, Bieling, M. Paasch, Ernst, Meister, Weinand, Fl. Lemler, Kirchner, Schneider, T. Lemler, Henrykowski.

    Schiedsrichter: Marcel Göttert (Nassau).

    Zuschauer: 70.

    Tore: 0:1 Thomas Lemler (30.), 1:1 Antonius Jost (47., Foulelfmeter), 2:1 Holger Siegel (76.), 2:2 Sven Schneider (85.).

    Vorkommnisse: Rote Karte gegen Thomas Lemler (80., FSV) wegen groben Foulspiels), Gelb-Rote Karte gegen Martin Paasch (88., FSV) wegen wiederholten Foulspiels). Stefan Nink

    Die weiteren Begegnungen:

    Birlenbach II - Weinähr 9:2

    SG Birlenbach/Balduinstein II: Nöllge, Peer, Wenzel (57. Kuhmann), Burggraf (62. B. Huwer), Hartmann, Altenhof, Ebertshäuser, Kahl (75. Saß), D. Huwer, Stingl, Kaminski.

    TuS Weinähr: Gerheim, T. Nacke, Yüksel, Wenzel, Schäfer, Wolf, D. Mono, M. Nacke, B. Mono (46. R. Nacke), K. Böhm (46. A. Böhm), Fries.

    Schiedsrichter: Sebastian Kraschansky (Lohrheim). Tore: 1:0 Stefan Kaminski (3.), 2:0 Daniel Huwer (10.), 3:0 Daniel Ebertshäuser (20.), 4:0, 5:0, 6:0 alle Daniel Huwer (30., 40., 49.), 6:1 Sören Fries (60.), 7:1, 8:1 beide Benjamin Huwer (70., 80.), 8:2 Ralf Nacke (82.), 9:2 Benjamin Huwer (90.). Zuschauer: 75. Zitat: SG-Trainer Oliver Kahl: "Die beiden Gegentore hätten nicht sein müssen. Aber mit dem Ergebnis kann man natürlich zufrieden sein."

    Dausenau - Becheln 4:1

    TuS Dausenau: Achter (35. Knoll), Schäfer, Kühl, Artz, Keuper, Winkler, Bloch (75. Putzschke), Gensmann, Di Canio (58. Wisner), Zimmerschied, Becker.

    SV Becheln: Franzmann, Hergenhahn, Ackermann, Dündar (75. Akkan), Wagner, Pförtner, Se. Düsze, Derks (82. Pala), Sü. Düsze, Krämer (80. Penno), Yüksel.

    Schiedsrichter: Philippe Siegburger (Gückingen). Tore: 1:0 Konstantin Bloch (3.), 2:0 Pavel Becker (18.), 2:1 Osman Yüksel (24., Foulelfmeter), 3:1 Christian Gensmann (54.), 4:1 Waldemar Wisner (68.). Zuschauer: 40. Zitate: TuS-Trainer Hans-Günther Obel: "Endlich einmal ein Spielausgang, den ich auch so erwartet hatte." SV-Trainer Demerci Engin: "Dausenau hat verdient gewonnen."

    Filsen - Bornich 0:2

    SC SB Filsen: Daniel, Moormann, Herzhauser, Barnkow, Hewel, Fingerle, Stumm, Kup, Ugrinovic (60. Gollnow), Ruckes, Heil (60. Henn).

    SG Bornich/Bogel/Reitzenhain: Michel, Debus, Dillenberger, Schmelzeisen, Schleise (70. Schrötter), Ritter (83. P. Dillenberger), Geisel, Kern, D. Zimmermann, Diefenbach (75. Breithaupt), Y. Zimmermann.

    Schiedsrichter: Stefan Henseleit (Oelsberg). Tore: 0:1 Dominik Zimmermann (20.), 0:2 Adrian Debus (55.). Zuschauer: 60. Zitate: SC-Trainer Dirk Lambrich: "Bornich hat verdient gewonnen. Das war ein schwaches Spiel von uns." SG-Trainer Andreas Nickel: "Der Sieg war verdient aufgrund der zweiten Halbzeit."

    Oelsberg - Friedrichssegen 2:3

    SV Oelsberg: Enders, Gorzitze, Leonhardt, Langen, Birkenstock (60. Pabst), Kloß, Rudel (53. Weber), Flemming, Henseleit (70. Linscheid), Stöß, Groß.

    SV Friedrichssegen: Hahn, Schuler, Herber (74. Fulton), Pfeiffer, Kuhlmann, Hönig, Fuchs, Herbel (68. Rib), Richter, Tarricone, Sya (46. Scheller).

    Schiedsrichter: Sinan Kilic (Diez). Tore: 0:1 Claudio Tarricone (43., Foulelfmeter), 1:1 Eigentor (47.), 2:1 Frank Stöß (50.), 2:2 Christian Richter (73.), 2:3 Andreas Hönig (90.). Lattentreffer: Sven Flemming (28., TuS Oelsberg). Zuschauer: 60. Zitate: TuS-Trainer Thomas Linscheid: "Schade, dass unsere gute Leistung nicht mit drei Punkten belohnt wurde." SV-Trainer Hakan Acar: "Eine kämpferische erste Halbzeit und eine zweite Halbzeit, die uns den Sieg gebracht hat."

    Niederneisen - Gückingen II 4:0

    TuS Niederneisen: Pfaff, Nink (75. Weber), Mack, Zyla, Welter, Rauner, Schäfer, Heinzmann, Massold, Viehmann, Wagner (80. Nachreiner).

    TuS Gückingen II: Bieker, Stahl, Bresser, Gjorgjiev, Petri, J. Eberling, K. Eberling, Mauch (46. Schmidt), Elsen, Welter (83. Berg), Möller.

    Schiedsrichter: Nino Eifler (Arzbach). Tore: 1:0 Ewald Viehmann (20.), 2:0 Hendrik Schäfer (48.), 3:0 Ewald Viehmann (60.), 4:0 Maxim Massold (75.). Gelb-Rote Karten: Daniel Stahl (55., TuS Gückingen) wegen wiederholten Foulspiels) und Marco Petri (85., TuS Gückingen) wegen wiederholten Foulspiels. Zuschauer: 50. Zitat: TuS-Trainer Dieter Nink: "Ein verdienter Sieg gegen wacker kämpfende Gäste, die jedoch keine Chance hatten."

    epaper-startseite
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Anzeige
    Das Wetter in der Region
    Montag

    13°C - 23°C
    Dienstag

    15°C - 25°C
    Mittwoch

    17°C - 29°C
    Donnerstag

    16°C - 27°C

    Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

    UMFRAGE
    Beim Jahrmarkt: Lieber sicher oder lässig?

    Die Sicherheitsstrategie auf der Bad Kreuznacher Pfingstwiese ist weniger streng als im letzten Jahr. Hunderttausende werden dort zum Jahrmarkt erwartet. Wie finden Sie das?

    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!