40.000
  • Startseite
  • » Belgien: 1000 Menschen steckten im Zug fest
  • Belgien: 1000 Menschen steckten im Zug fest

    Brüssel (dpa). Rund 1000 Reisende haben in Belgien bei Dunkelheit und eisigen Temperaturen stundenlang in einem liegengebliebenen Zug ausharren müssen. Grund für die Panne am späten Abend war eine abgerissene Oberleitung. Die Passagiere saßen rund zwei Stunden in völliger Dunkelheit. Der Zivilschutz versorgte sie mit Decken und heißen Getränken. Später konnten die Reisenden in einen von einer Diesellok gezogenen Ersatzzug umsteigen. Bis spätestens Montag soll die Bahnstrecke komplett repariert sein.

     

    Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik

    Onliner vom Dienst

    Maximilian Eckhardt

    0261/892743

    Kontakt per Mail

    Fragen zum Abo: 0261/98362000

    epaper-startseite
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    UMFRAGE
    Thema
    Mehr Überwachungsmöglichkeiten für Behörden in Rheinland-Pfalz

    Die Videoüberwachung soll in Rheinland-Pfalz ausgeweitet werden. Bodycams (Körperkameras) für Polizisten werden eingeführt – ebenso die automatisierte Kennzeichenerfassung.

    Anzeige
    Anzeige
    Das Wetter in der Region
    Donnerstag

    3°C - 12°C
    Freitag

    3°C - 13°C
    Samstag

    3°C - 13°C
    Sonntag

    7°C - 19°C

    Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

    Rhein-Zeitung bei Facebook
    Rhein-Zeitung bei Twitter
    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!