40.000
  • Startseite
  • » Bei Unwetter auf Madeira mindestens 32 Tote
  • Bei Unwetter auf Madeira mindestens 32 Tote

    Funchal (dpa). Madeira steht unter Schock: Bei einem schweren Unwetter sind mindestens 32 Menschen getötet worden. Die Regionalregierung der portugiesischen Insel rechnet damit, dass wenigstens 70 Menschen verletzt wurden. Stundenlanger Regen weichte den Boden auf und verwandelte Straßen in reißende Bäche. Autos wurden in den Atlantik gespült, Bäume knickten um. Teilweise fiel der Strom aus. Der Zivilschutz hat die Menschen gebeten, in den Häusern zu bleiben. Der Flughafen der Urlaubsinsel musste geschlossen werden.

    Funchal (dpa) - Madeira steht unter Schock: Bei einem schweren Unwetter sind mindestens 32 Menschen getötet worden. Die Regionalregierung der portugiesischen Insel rechnet damit, dass wenigstens 70 Menschen verletzt wurden. Stundenlanger Regen weichte den Boden auf und verwandelte Straßen in reißende Bäche. Autos wurden in den Atlantik gespült, Bäume knickten um. Teilweise fiel der Strom aus. Der Zivilschutz hat die Menschen gebeten, in den Häusern zu bleiben. Der Flughafen der Urlaubsinsel musste geschlossen werden.

    Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik

    Onliner vom Dienst

    Redakteur

    Maximilian Eckhardt

    Mail | 0261/892743

    Abo: 0261/98362000

    epaper-startseite
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Das Wetter in der Region
    Samstag

    -3°C - 4°C
    Sonntag

    -5°C - 2°C
    Montag

    -3°C - 2°C
    Dienstag

    -2°C - 4°C

    Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

    Anzeige
    UMFRAGE
    Thema
    Umfrage: Feiertagsruhe

    Ist es noch zeitgemäß, an etlichen Feiertagen Musik-, Sport- und Tanzveranstaltungen zu verbieten?

    Rhein-Zeitung bei Facebook
    Rhein-Zeitung bei Twitter
    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!