40.000
  • Startseite
  • » Bei bettelnden Hunden nicht schwach werden
  • Aus unserem Archiv

    Bei bettelnden Hunden nicht schwach werden

    Bad Bramstedt (dpa/tmn) - Wer seinem Hund das Betteln abgewöhnen will, muss konsequent bleiben. Wer hin und wieder schwach wird und dem Tier etwas zusteckt, bleibt erfolglos. Mit ein paar Tricks kann es mit den Tischmanieren des Vierbeiners doch noch klappen.

    Hunden Betteln abgewöhnen
    Wer kann diesen bettelnden Augen widerstehen? Hundehalter müssen beim Essen konsequent bleiben und das Tier auf seinen Platz schicken.
    Foto: Barbara Munker - DPA

    Bettelnde Hunde beim Essen sollten Halter konsequent auf ihren Platz schicken. Denn dem Tier ab und zu einen Happen zuzustecken, macht die Sache nur schlimmer: «Für den Hund ist es wie ein Glücksspiel, wenn er nicht weiß, bekommt er heute vielleicht was oder bekommt er nichts», sagt Michael Grewe, Hundetrainer aus Bad Bramstedt. In der Folge versuche er dann bei jeder Mahlzeit, etwas für sich zu ergattern.

    Um Erfolg zu haben, könnten Besitzer zum Beispiel erst «Aus» und dann «Platz» sagen. Am besten aber ist es laut Grewe, wenn der Hund gar nicht erst in Versuchung kommt zu betteln. Dafür liegen sein Körbchen oder seine Decke am besten vom Esstisch entfernt, beispielsweise im Flur.

    Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik

    Onliner vom Dienst
    Maximilian Eckhardt
    0261/892743
    Kontakt per Mail
    Fragen zum Abo: 0261/98362000

    epaper-startseite
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Anzeige
    • Lokalticker
    • Regionalsport
    • Newsticker
    Das Wetter in der Region
    Mittwoch

    17°C - 27°C
    Donnerstag

    17°C - 27°C
    Freitag

    14°C - 25°C
    Samstag

    12°C - 21°C

    Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

    UMFRAGE
    Mehrwegsystem als Zukunftsmodell: Würden Sie dafür draufzahlen?

    Wer ein Getränk bei Rhein in Flammen kaufen wollte, musste den Koblenz-Becher oder das Koblenz-Glas dazukaufen. Hintergrund ist ein neues Mehrwegsystem der Koblenz-Touristik. Für zwei Getränke wurden da zum Teil 14 Euro fällig. Würden Sie der Umwelt zuliebe draufzahlen?

    UMFRAGE
    Vergiftete Eier – Was kommt jetzt auf den Tisch?

    Der Skandal um die mit Fipronil vergifteten Eier ist in aller Munde. Hat das Einfluss auf Ihren Speiseplan?

    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!