40.000
  • Startseite
  • » Bau der Speyerer Synagoge begonnen
  • Bau der Speyerer Synagoge begonnen

    Speyer (dpa/lrs). Der Bau der neuen Speyerer Synagoge ist am Dienstag offiziell begonnen worden. Vertreter der Stadt Speyer und der jüdischen Kultusgemeinde der Rheinpfalz gaben an der ehemaligen katholischen Kirche St. Guido symbolisch das Startzeichen. Zunächst wird ein Teil der ehemaligen Kirche abgerissen, dann soll aus dem verbliebenen Gebäude die Synagoge entstehen. Die Einweihung des jüdischen Gotteshauses ist für Dezember 2010 geplant. Für das Projekt sind Kosten von 2,5 Millionen Euro veranschlagt, die von der jüdischen Kultusgemeinde, der Stadt und dem Land Rheinland-Pfalz getragen werden.

    Speyer (dpa/lrs) - Der Bau der neuen Speyerer Synagoge ist am Dienstag offiziell begonnen worden. Vertreter der Stadt Speyer und der jüdischen Kultusgemeinde der Rheinpfalz gaben an der ehemaligen katholischen Kirche St. Guido symbolisch das Startzeichen. Zunächst wird ein Teil der ehemaligen Kirche abgerissen, dann soll aus dem verbliebenen Gebäude die Synagoge entstehen. Die Einweihung des jüdischen Gotteshauses ist für Dezember 2010 geplant. Für das Projekt sind Kosten von 2,5 Millionen Euro veranschlagt, die von der jüdischen Kultusgemeinde, der Stadt und dem Land Rheinland-Pfalz getragen werden.

    epaper-startseite
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    UMFRAGE
    Thema
    Ein Gotteshaus abreißen - ist das okay?

    In Koblenz soll die sanierungsbedürftige Kirche Maria Hilf abgerissen werden und einem Altenpflegeheim Platz machen. Was halten Sie von diesem Schritt?

    Das Wetter in der Region
    Dienstag

    -3°C - 1°C
    Mittwoch

    -6°C - 0°C
    Donnerstag

    -4°C - 1°C
    Freitag

    -4°C - 3°C

    Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

    Rhein-Zeitung bei Facebook
    Rhein-Zeitung bei Twitter
    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!