40.000
  • Startseite
  • » Bankenabgabe: Opposition kritisiert
  • Bankenabgabe: Opposition kritisiert

    Berlin (dpa). Für Banken sollen in Zukunft strengere Regeln gelten. Das Kabinett hat heute beschlossen, Gesetze zu erarbeiten zur Abwehr künftiger Finanzkrisen. Unter anderem sollen Banken verpflichtet werden, finanziell vorzusorgen und in einen Krisenfonds einzuzahlen. Die Opposition äußert Kritik: SPD-Fraktionsvize Joachim Poß sagte, die Abgabe müsste viel höher sein. Grünen-Expertin Christine Scheel erklärte, die Abgabe dürfe steuerlich nicht absetzbar sein, weil sonst auch Kommunen belastet würden.

    Berlin (dpa) - Für Banken sollen in Zukunft strengere Regeln gelten. Das Kabinett hat heute beschlossen, Gesetze zu erarbeiten zur Abwehr künftiger Finanzkrisen. Unter anderem sollen Banken verpflichtet werden, finanziell vorzusorgen und in einen Krisenfonds einzuzahlen. Die Opposition äußert Kritik: SPD-Fraktionsvize Joachim Poß sagte, die Abgabe müsste viel höher sein. Grünen-Expertin Christine Scheel erklärte, die Abgabe dürfe steuerlich nicht absetzbar sein, weil sonst auch Kommunen belastet würden.

    epaper-startseite
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    • Lokalticker
    • Regionalsport
    • Newsticker
    Das Wetter in der Region
    Sonntag

    -5°C - 4°C
    Montag

    -2°C - 4°C
    Dienstag

    0°C - 4°C
    Mittwoch

    3°C - 6°C
    Anzeige
    UMFRAGE
    Thema
    Umfrage: Feiertagsruhe

    Ist es noch zeitgemäß, an etlichen Feiertagen Musik-, Sport- und Tanzveranstaltungen zu verbieten?

    Rhein-Zeitung bei Facebook
    Rhein-Zeitung bei Twitter
    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!