40.000
  • Startseite
  • » Ban hält Anlaufprobleme in Haiti für überwunden
  • Ban hält Anlaufprobleme in Haiti für überwunden

    Port-au-Prince (dpa). Nach der Erdbebenkatastrophe in Haiti erreicht die Hilfe die Opfer offenbar immer besser. UN- Generalsekretär Ban Ki Moon hält die Anfangsprobleme für überwunden. «Ich weiß, dass es in den ersten Tagen gewisse Verzögerungen gab. Aber mittlerweile haben wir ein sehr effektives System aufgebaut, um Engpässe zu umgehen», sagte Ban in New York. Die Suche nach Überlebenden geht weiter. Das Deutsche Rote Kreuz schickt heute und morgen weitere Hilfsflüge und ein mobiles Hospital nach Haiti.

    Port-au-Prince (dpa) - Nach der Erdbebenkatastrophe in Haiti erreicht die Hilfe die Opfer offenbar immer besser. UN- Generalsekretär Ban Ki Moon hält die Anfangsprobleme für überwunden. «Ich weiß, dass es in den ersten Tagen gewisse Verzögerungen gab. Aber mittlerweile haben wir ein sehr effektives System aufgebaut, um Engpässe zu umgehen», sagte Ban in New York. Die Suche nach Überlebenden geht weiter. Das Deutsche Rote Kreuz schickt heute und morgen weitere Hilfsflüge und ein mobiles Hospital nach Haiti.

    Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik

    Onliner vom Dienst

    Redakteur

    Maximilian Eckhardt

    Mail | 0261/892743

    Abo: 0261/98362000

    epaper-startseite
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Das Wetter in der Region
    Freitag

    -1°C - 8°C
    Samstag

    -3°C - 4°C
    Sonntag

    -4°C - 3°C
    Montag

    -4°C - 3°C

    Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

    Anzeige
    UMFRAGE
    Thema
    Umfrage: Feiertagsruhe

    Ist es noch zeitgemäß, an etlichen Feiertagen Musik-, Sport- und Tanzveranstaltungen zu verbieten?

    Rhein-Zeitung bei Facebook
    Rhein-Zeitung bei Twitter
    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!