40.000
  • Startseite
  • » Baden-Württemberg will Steuerdaten nicht kaufen
  • Baden-Württemberg will Steuerdaten nicht kaufen

    Stuttgart (dpa). Das Land Baden-Württemberg will die ihm angebotenen Steuersünderdaten nicht kaufen. Stattdessen soll der Bund über den Erwerb entscheiden: Das erfuhr die dpa aus Regierungskreisen in Stuttgart. Zuständig sei nun das Bundeszentralamt für Steuern in Bonn, hieß es. Die Koalition aus CDU und FDP in Baden-Württemberg ist sich uneins darüber, ob ein Kauf rechtlich zulässig ist. Die mit gestohlenen Bankdaten enttarnten Steuersünder in der Schweiz sollen den Fiskus um weit mehr als 100 Millionen Euro geprellt haben.

     

    epaper-startseite
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Anzeige
    • Lokalticker
    • Regionalsport
    • Newsticker
    Das Wetter in der Region
    Mittwoch

    8°C - 20°C
    Donnerstag

    9°C - 21°C
    Freitag

    10°C - 24°C
    Samstag

    8°C - 19°C
    UMFRAGE
    Thema
    Sammeln Sie Frühlingskräuter?

    Der Frühling zeigt sich in seiner ganzen Pracht, Bärlauch, Gundermann und Co. wachsen in Hülle und Fülle. Sammeln Sie die Frühlingskräuter für Salate, Suppen und Tee?

    Rhein-Zeitung bei Facebook
    Rhein-Zeitung bei Twitter
    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!