40.000
  • Startseite
  • » B Süd: Braunshorns letzte Chance in Ober Kostenz
  • Aus unserem Archiv

    B Süd: Braunshorns letzte Chance in Ober Kostenz

    Kein Teaser vorhanden

    Foto: Verena Schmidt

    TSV Mengerschied - TuS Kirchberg II. Der TSV holte in den letzten elf Spielen lediglich neun Punkte und kann theoretisch noch auf den vorletzten Rang zurückfallen. Der Vorsprung auf Damscheid und Weiler beträgt allerdings sieben Punkte. "Die Situation bei uns ist derzeit allerdings hoffnungslos", sagt Spielertrainer Daniel Ank. Er glaubt und hofft daher, dass sein Team den Klassenerhalt aufgrund von Niederlagen der Konkurrenten bereits am Wochenende schafft. Personell muss Ank auch im heutigen Derby wieder einige Spieler mit Trainingsrückstand auflaufen lassen. Sogar der Trainer selbst, der mehrere Wochen verletzt war, musste in der letzten Partie von Beginn an ran, denn der TSV reiste ohne Auswechselspieler nach Weiler und verlor 2:3.

    SV Damscheid - SG Laudert/Lingerhahn. SV-Spielertrainer Andreas Braun wollte mit seinem Team die nötigen Punkte für den Klassenerhalt in den Heimspielen holen. Da im Derby (Sa., 18 Uhr) der Zweite zu Gast und sein Team krasser Außenseiter ist, kam ihm der 6:1-Sieg in Argenthal gegen die SG Liebshausen II gerade recht. "Der Sieg war mehr als wichtig", so der SV-Trainer aufgrund der bevorstehenden Partien gegen den Zweiten Laudert und am Mittwoch beim Dritten Braunshorn. Die Flinte ins Korn wirft Braun keinesfalls. "Uns muss erst einmal einer schlagen", sagt Braun selbstbewusst nach sieben Punkten aus den letzten drei Partien. Er wird daher wahrscheinlich keine Veränderungen vornehmen. Lediglich Mittelfeldspieler Carsten Stahl könnte in die Startelf rücken, er plagte sich zuletzt allerdings noch mit Leistenbeschwerden.

    TuS Rheinböllen II - SG Hunsrückhöhe. Die Rollen sind klar verteilt: Der TuS belegt den ersten Rang der Heimtabelle und musste zu Hause lediglich ein Remis (3:3 gegen Liebshausen II) hinnehmen. Die SG ihrerseits konnte auswärts erst vier Punkte holen. "Wir wollen insbesondere zu Hause daher nicht mehr verlieren", sagt TuS-Spielertrainer Frank Kasper und peilt in den beiden ausstehenden Heimspielen gegen die Kellerkinder Hunsrückhöhe und Weiler Siege an. In punkto personelle Planungen haben beim TuS alle Akteure für die neue Runde zugesagt. Neuzugänge kann Kasper allerdings nicht vermelden.

    Sportfreunde Mastershausen - SC Weiler. Die Sportfreunde kamen am letzten Spieltag nicht über ein torloses Remis gegen Abstiegskandidat Hunsrückhöhe hinaus. Mit dem SC geht es gegen den nächsten Abstiegskandidaten, der nach der Trainerentlassung unter Interimscoach Frank Gutmann prompt einen 3:2-Sieg gegen Mengerschied einfahren konnte. Sportfreunde-Coach Felix Menzler will gegen den SC unbedingt punkten. "Wir wollen noch den einen oder anderen Platz gut machen", so der Trainer.

    SG Leiningen/Norath/Bickenbach - Türkgücü Simmern. Die SG startete aus der Winterpause mit Aufstiegsambitionen. Eine Durststrecke machte aber recht schnell alle Träume zunichte. Im Derby gegen Braunshorn (3:1) am vergangenen Spieltag hat das Team von Coach Uwe Liesenfeld aber gezeigt, wozu es in der Lage ist. Die Planungen für die neue Runde laufen bei den Gästen auf Hochtouren. Nachdem vor wenigen Wochen sowohl Alimci als auch der Vorsitzende Hikmet Kalkan über eine Abmeldung der Mannschaft nachgedacht haben (die RHZ berichtete), wurde der Mannschaft in den letzten Tagen ein neues Trainergespann vorgestellt. Die sportliche Leitung übernehmen ab Sommer Torhüter Damir Mulalic und Sait Döner. Letztgenannter spielte zuletzt bei der SG Liebshausen. Hier absolvierte er aber in den letzten beiden Runden aufgrund von Verletzungen nur wenige Spiele und hatte seine Fußballstiefel so gut wie an den Nagel gehängt. Kalkan geht daher davon aus, dass Döner auch in Simmern nur in Ausnahmefällen selbst auf dem Feld stehen wird. Weiter berichtet Kalkan, dass der Kader, bis auf die bereits bekannten Wechsel, zusammenbleibt.

    SG Ober Kostenz/Kappel - SG Braunshorn/Hausbay/Pfalzfeld. Der Tabellenführer liegt drei Zähler vor dem Gast, der im Aufstiegsrennen zuletzt mehrfach Nerven zeigte und wichtige Punkte liegen gelassen hat. "Braunshorn ist klarer Favorit", sagt der Ober Kostenzer Coach Ingo Hubert dennoch. Er kommt vor allem aufgrund der langen Verletztenliste zu dieser Einschätzung. "Ich habe eine halbe Mannschaft zu ersetzen", so Hubert. Gegen Braunshorn drohen zudem Torjäger Nico Rodenbusch (bislang 17 Treffer) und Dennis Irmitter auszufallen.

    SG Biebertal/Unterkülztal - SG Liebshausen/Argenthal/Mörschbach II. Die Gastgeber sind neben Ober Kostenz und Laudert eines der Top-Teams der Rückrunde und stellen mit 58 Treffern sogar den besten Angriff der Liga. Der miserable Saisonstart ist allerdings verantwortlich dafür, dass das Team von Interimscoach Bernd Konrad auf dem fünften Rang steht. Die Gäste holten die Mehrzahl ihrer Zähler ebenfalls in der Rückrunde. Zuletzt setzte aber es eine mehr als überraschende 1:6-Heimniederlage gegen Abstiegskandidat Damscheid. Der SV war bis dahin die schlechteste Auswärtsmannschaft. Günther Theis, Trainer von Kellerkind Hunsrückhöhe, witterte daraufhin Wettbewerbsverzerrung. "Die Vorwürfe weise ich entschieden zurück", stellt der angesäuerte Liebshausener Trainer Marc Thiele klar. Auch die Aussage von Theis, dass er keine Spieler aus dem Kader der ersten Mannschaft eingesetzt hat, ärgert Thiele. "Zum einen hatte die erste Mannschaft selbst nur 13 Spieler und zum anderen ist das in den letzten vier Partien der Runde überhaupt nicht mehr möglich." wam

    Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik

    Onliner vom Dienst

    Christoph Bröder

    0261/892 267

    Kontakt per Mail

    Fragen zum Abo: 0261/98362000

     

     

    epaper-startseite
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Anzeige
    • Lokalticker
    • Regionalsport
    • Newsticker
    Das Wetter in der Region
    Freitag

    14°C - 25°C
    Samstag

    12°C - 21°C
    Sonntag

    12°C - 21°C
    Montag

    15°C - 24°C

    Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

    UMFRAGE
    Beim Jahrmarkt: Lieber sicher oder lässig?

    Die Sicherheitsstrategie auf der Bad Kreuznacher Pfingstwiese ist weniger streng als im letzten Jahr. Hunderttausende werden dort zum Jahrmarkt erwartet. Wie finden Sie das?

    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!