40.000
  • Startseite
  • » B Nord: Die SG Bell/Buch/Mörsdorf feiert die Meisterschaft
  • Aus unserem Archiv

    B Nord: Die SG Bell/Buch/Mörsdorf feiert die Meisterschaft

    Kein Teaser vorhanden

    Meister in der B Nord: Die SG Bell/Buch/Mörsdorf steigt zum ersten Mal in die A-Klasse auf.
Foto: B&P Schmitt
    Meister in der B Nord: Die SG Bell/Buch/Mörsdorf steigt zum ersten Mal in die A-Klasse auf.
    Foto: B&P Schmitt

    SG Bell/Buch/Mörsdorf - SG Weiler-Gevenich/Faid 1:0 (0:0). Dem Spielertrainer selbst war es vorbehalten, den Sack zuzumachen. Mit seinem Tor in der Schlussphase sicherte Kay Nell Bell die Meisterschaft. Dabei war er grippegeschwächt und wechselte sich erst nach 75 Minuten ein. Nell jubelte: "Es ist gepackt. Das ist mehr als eine Befreiung, wenn man so lange wie wir auf Platz eins stand. Es war ein schlechtes Spiel von uns. Jetzt haben wir es geschafft und ich hoffe, dass wir nächste Saison wieder etwas lockerer auftreten können." Weiler-Gevenichs Spielertrainer Jens Fiedermann hätte ein Unentschieden unterschrieben: "Meisterlich war das nicht unbedingt. Bell war wie so häufig diese Saison einfach die glücklichere Mannschaft und steht deshalb auch oben." In der 85. Minute hätte Luca Feldhausen die Meisterfeier vertagen können. Er vergab aber die große Möglichkeit. Nell machte es fast im Gegenzug besser.

    Tor: 1:0 Nell (88.).

    SG Cochem/Klotten - SVC Kastellaun 4:0 (2:0). SG-Trainer Andreas Heyl sah nur in den ersten Minuten Probleme, danach dominierte seine Elf den Gegner: "Da haben wir es souverän runter gespielt und auch in der Höhe verdient gewonnen." Kastellauns Spielertrainer Stefan Heyer sah es ähnlich: "Wir haben sie Fußball spielen lassen und sind nur hinterher gelaufen."

    Tore: 1:0 Nicolay (19.), 2:0 van Moerbeeck (33.), 3:0 A. Cialdella (64.), 4:0 Sieger (83.).

    SV Binningen - SV Büchel 6:0 (2:0). Die Gäste hatten sechs Stammspieler zu ersetzen, darunter Michael Hees und Marcel Peifer. Dazu verletzten sich vier Bücheler während der Partie und Feldspieler Marcel Bertgen musste ins Tor. Trainer Jakob Weiler wusste das Ergebnis dann auch einzuordnen: "So war es unmöglich, hier was zu holen. Das geht so in Ordnung." Binningens Verantwortlicher Jörg Bach lobte seine Elf: "Nach der Belastung, der Roten Karte und zwei Verletzten aus dem Spiel in Bell war es vom Kopf her ein schweres Spiel für uns. Aber die Jungs haben das super gemacht."

    Tore: 1:0 F. Hartmann (20.), 2:0 G. Bach (40.), 3:0 F. Hartmann (60.), 4:0 G. Bach (79.), 5:0 D. Hartmann (88.), 6:0 Schmitt (90.).

    SG Hambuch/Kaifenheim/Brohl - SG Vorderhunsrück 1:1 (0:1). In einer zerfahrenen, hart umkämpften Partie teilten sich die beiden Teams die Punkte. Aus zwei Standardsituationen resultierten die beiden Treffer. "Daran sieht man, dass es kein schönes, eher ein durchwachsenes Spiel war. Aber nach dem Spielverlauf bin ich zufrieden", meinte Vorderhunsrücks Trainer Frank Pies. Sein Gegenüber Willi Gilles hätte gerne den Dreier eingefahren: "Das hätten wir eigentlich auch müssen."

    Tore: 0:1 Reiz (34.), 1:1 Klinkner (55., Foulelfmeter).

    SG Lieg/Lütz - SG Nörtershausen-U./O./B. 2:4 (1:4). Fünf Spieler sagten Liegs Trainer Thorsten Weins kurzfristig ab. Der etatmäßige Torwart Julian Steitz musste als Manndecker auflaufen. So war die Niederlage für Weins nicht verwunderlich: "Das einzig Positive ist der perfekte Nichtabstieg." Für Nörtershausens Trainer Manfred Wolff stellte das Ergebnis den Spielverlauf gut dar: "Lieg hatte auch in Überzahl keine Tormöglichkeiten."

    Tore: 0:1, 0:2 Klütsch (20., 26.), 0:3 Schink (29.), 1:3 D. Viertl (35., Foulelfmeter), 1:4 Escher (42., Foulelfmeter), 2:4 D. Viertl (55., Foulelfmeter).

    Besonderheit: Gelb-Rot für Klütsch (68., SGN).

    TuS Treis-Karden - SG Bremm II 6:3 (3:1). Im Keller kann Treis theoretisch noch ein Entscheidungsspiel mit Illerich erzwingen. Wer am Ende Zwölfter wird, darf in ein Entscheidungsspiel gegen den B-Süd-Zwölften. Treis-Kardens Spielertrainer Andreas Oberreiter fand den Sieg seiner Elf verdient und hob einen Spieler heraus: "Florian Grossmann war der beste Mann auf dem Platz." Auf Bremmer Seite schimpfte Trainer Stephan Becker: "Das Spiel war auf dem Niveau, auf dem die Mannschaften stehen. Die Jungs sollen sich fragen, ob sie die richtige Einstellung haben."

    Tore: 0:1 Junglas (17.), 1:1 Windheuser (25.), 2:1, 3:1 Grossmann (31., 40.), 4:1 Hausmann (55.), 4:2 Thelen (72.), 5:2 Bauermann (75.), 5:3 Menten (80.), 6:3 Grossmann (86.).

    SG Illerich/Landkern - SG Urmersbach/Masburg/Düngenheim 2:5 (0:3). Wieder einmal dank der Tore von Leo Merling und Markus May gewann Urmersbach ohne große Probleme. "Es war ein Spiel mit viel Licht und wenig Schatten", sagte Urmersbachs Trainer Paul Wehner. Illerichs Übungsleiter Thorsten Grimmer sah in einem Mann den Unterschied: "Merling war saustark."

    Tore: 0:1, 0:2 L. Merling (8., 11.), 0:3 May (44., Foulelfmeter), 0:4 May (57.,Foulelfmeter), 1:4 Schuster (66.), 2:4 Göbel (70.), 2:5 L. Merling (85.). ba

    Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik

    Onliner vom Dienst

    Christoph Bröder

    0261/892 267

    Kontakt per Mail

    Fragen zum Abo: 0261/98362000

     

     

    epaper-startseite
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Anzeige
    Das Wetter in der Region
    Freitag

    14°C - 25°C
    Samstag

    12°C - 21°C
    Sonntag

    12°C - 21°C
    Montag

    15°C - 24°C

    Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

    UMFRAGE
    Beim Jahrmarkt: Lieber sicher oder lässig?

    Die Sicherheitsstrategie auf der Bad Kreuznacher Pfingstwiese ist weniger streng als im letzten Jahr. Hunderttausende werden dort zum Jahrmarkt erwartet. Wie finden Sie das?

    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!