40.000
  • Startseite
  • » Augsburg schlägt zurück - Cottbus rettet Punkt
  • Aus unserem Archiv

    MünchenAugsburg schlägt zurück - Cottbus rettet Punkt

    Rasantes Torfestival in Cottbus, Jubel beim FC Augsburg: Vier Tage nach der Heimniederlage gegen den VfL Bochum haben die Augsburger im Aufstiegskampf der 2. Fußball-Bundesliga eine positive Reaktion gezeigt.

    Applaus!
    Die Augsburger Marcel De Jong (l), Michael Thurk (M) und Simon Jentzsch lassen sich nach dem 2:0-Sieg in Osnabrück von den Fans feiern.

    Augsburger Party
    Die Augsburger Spieler (r) feiern den Sieg gegen den VfL Osnabrück.

    Das Team von Trainer Jos Luhukay siegte zum Auftakt des 21. Spieltags mit 2:0 (1:0) beim VfL Osnabrück und festigte mit 40 Punkten den zweiten Tabellenplatz hinter Hertha BSC (42 Zähler). Der Spitzenreiter trifft am Samstag im Hauptstadt-Derby im ausverkauften Olympiastadion auf Union Berlin.

    Enttäuscht
    Der Osnabrücker Jan Mauersberger sitzt nach der 0:2-Niederlage gegen den FC Augsburg enttäuscht auf dem Rasen.

    Hertha und Augsburg durften sich im Aufstiegsrennen auch über Patzer der Konkurrenz freuen. Stürmer Emil Jula rettete Energie Cottbus mit seinem Ausgleichstreffer in der 83. Spielminute beim 3:3 (2:3) im Heimspiel gegen Alemannia Aachen wenigstens noch einen Punkt. Der Rückstand der Lausitzer auf Platz zwei vergrößerte sich nach nur einem Sieg aus vier Rückrundenspielen auf fünf Punkte. Die SpVgg Greuther Fürth kam beim Debüt des neuen Angreifers Miroslav Slepicka beim FSV Frankfurt nicht über ein 0:0 hinaus und liegt nach dem Unentschieden nun vier Zähler hinter Augsburg zurück.

    Machtlos
    Osnabrücks Torwart Tino Berbig kann dem ball nur noch hinterher schauen.

    Jan-Ingwer Callsen-Bracker (37. Minute) und Marcel de Jong (47.) mit einem «Hammer» aus 30 Metern ließen die Augsburger in Osnabrück jubeln. Beide Treffer fielen nach Freistößen. «Nach dem Dreier sieht es schon wieder anders aus», sagte Augsburgs Sportdirektor Andreas Rettig erleichtert. Er räumte ein, dass man sich nach dem 0:1 am vergangenen Montag gegen Bochum «schon einen Tag länger schütteln» musste. Der FC Augsburg bleibt ein heißer Aufstiegskandidat.

    Ärgerlich
    Die Spieler von Energie Cottbus können mit dem 3:3 gegen Alemannia Aachen nicht zufrieden sein.

    In einem turbulenten Spiel in Cottbus schossen Kevin Kratz und Torjäger Benjamin Auer mit seinen Saisontoren zwölf und 13 Aachen dreimal in Führung. Energie bewies Moral und konnte durch Uwe Hünemeier, Roger und den Kopfball von Jula zum 3:3-Endstand jeweils ausgleichen. Eine positive Nachricht gab es für die Cottbuser Fans vor dem Anpfiff: Torjäger Nils Petersen (22) hat seinen Vertrag vorzeitig um zwei Jahre bis 2014 verlängert. Der 13-fache Torschütze war von mehreren Erstligisten umworben worden. «Es ist für seine Weiterentwicklung die richtige Entscheidung. Er will nicht gleich zehn Stufen nach oben», kommentierte Trainer Claus-Dieter Wollitz.

    Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik

    Onlinerin vom Dienst
    Nina Kugler
    0261/892267
    Kontakt per Mail
    Fragen zum Abo: 0261/98362000

    epaper-startseite
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Anzeige
    Das Wetter in der Region
    Mittwoch

    17°C - 28°C
    Donnerstag

    14°C - 25°C
    Freitag

    17°C - 28°C
    Samstag

    18°C - 30°C

    Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!