40.000
  • Startseite
  • » Aufsteiger Oberzissen gibt sich selbstbewusst
  • Aus unserem Archiv

    Aufsteiger Oberzissen gibt sich selbstbewusst

    Kein Teaser vorhanden

    Fußball ist auch eine Kopfsache: Am Freitag beginnt die neue Saison in der Kreisliga B Ahr, hier eine Szene aus einer der vergangenen Saison zwischen dem SV Dernau (in Gelb) und der SG Oberahrtal.
Foto: Vollrath
    Fußball ist auch eine Kopfsache: Am Freitag beginnt die neue Saison in der Kreisliga B Ahr, hier eine Szene aus einer der vergangenen Saison zwischen dem SV Dernau (in Gelb) und der SG Oberahrtal.
    Foto: Vollrath

    Auch in diesem Jahr wird der SV Kripp zum engsten Favoritenkreis auf den Aufstieg ins Kreisliga- Oberhaus gezählt. Spielertrainer Oliver Küster relativiert jedoch ein wenig: "Erst einmal ist es unser Ziel, oben mitzuspielen. Ich denke, in der Liga gibt es vier bis fünf Mannschaften, die oben mitmischen werden. Unsere Testspiele waren von den Ergebnissen eher schwach, die Trainingsvorbereitung dagegen gut. Wir wollen uns jetzt erst einmal auf einen guten Start konzentrieren."

    Neben Kripp wird von vielen Trainern der TuS Oberwinter II favorisiert. Aber auch hier beschwichtigt der Trainer: "Wir haben uns gut verstärkt und in der Vorbereitung starke Ergebnisse erzielt. Wir wollen sicherlich oben mitspielen, doch zunächst konzentrieren wir uns nur auf den schweren Auftakt bei der SG Ahrtal, die ihrerseits keinesfalls zu unterschätzen sind", meint TuS- Trainer Frank Noack.

    Bescheidener sind die Erwartungen an die kommende Saison bei der DJK Müllenbach. Der dünne Kader macht Coach Dieter Zimmer momentan etwas Sorgen: "Wir haben zwei nicht zu kompensierende wichtige Abgänge und sind weiter auf der Suche nach Verstärkungen. Sicher sind wir immer mal für Überraschungen gut, aber ich denke, es wird eine schwierige Saison. Vorrangiges Ziel ist zunächst der Klassenverbleib."

    Ähnliche Erwartungen hegt man auch beim SV Remagen II, der in der vergangenen Saison lange im Tabellenkeller gegen den Abstieg kämpfte. "Als Reservemannschaft hat man es immer schwer und muss viele Kompromisse eingehen. Ich denke, wir haben die Qualität, um genug Mannschaften hinter uns zu lassen und am Ende die Klasse halten", sagt Abteilungsleiter Florian Gottschalk. Recht forsch tritt der einzige Aufsteiger SV Oberzissen auf: "Ich kenne die Liga so gut wie gar nicht, weiß aber, was meine Jungs leisten können. Spieler wie Christian Schneider, Patrick Schütz und Florian Perk haben sich toll entwickelt. Von denen erwarte ich mir einiges", betont Trainer Frank Fingerhuth. Er strebt einen "Mittelfeldplatz mit Tendenz nach oben" an.

    Dort sieht Spielertrainer Christian Schmidgen auch seine neue Mannschaft, die SG Franken /Königsfeld/Waldorf. Der Ex- Bad Breisiger meint: "Unsere Vorbereitung und die Tests waren gut, aber man muss abwarten, wie die Mannschaft mir mir als neuem Trainer zurechtkommt und umgekehrt. Daher streben wir erst einmal nicht allzu hohe Ziele an." Schmidgens altem Verein, der SG Bad Breisig II, steht ein Konsolidierungsjahr bevor. Gerade erst hat Artur Jarek das Traineramt übernommen, nachdem Musaj Demiraj den Spielertrainerposten aus beruflichen Gründen niedergelegt hat. "Unser Ziel kann nur den Klassenverbleib sein. Wir befinden uns im Neuaufbau. Die Vorbereitung kann als ziemlich verkorkst bezeichnet werden. Wir sind froh, auf der Trainerposition nun Sicherheit zu haben", erklärt der Mannschaftsverantwortliche Peter Armitter.

    Mit der SG Kirchwald/Langenfeld gibt es in der Kreisliga B Ahr eine weitere neue Mannschaft. Die SG kommt aus der Kreisliga B Mayen und betritt damit Neuland. "Ich kann die beiden B-Klassen nicht vergleichen. Wir müssen uns aber schnell an unsere Aufgaben gewöhnen, denn wir wollen wie in der letzten Saison, als wir Dritter wurden, oben mitspielen. Die Vorbereitung macht uns da Hoffnung, wir haben keine Verletzten zu beklagen", berichtet Trainer Thorsten Näckel.

    Auftaktgegner ist die SG Oberahrtal, bei der Trainer Walter Porz mit der Vorbereitung ebenfalls zufrieden ist: "Unsere Ziele sind nun ein guter Start und besser Fußball zu spielen als in der Vorsaison. Aufgrund der Tatsache, dass wir uns personell verstärkt haben und erstmals seit zwei Jahren vollkommen verletzungsfrei sind, bin ich optimistisch. Unseren ersten Gegner habe ich am letzten Wochenende beobachtet. Da haben sie einen guten Eindruck hinterlassen, wir sind also gewarnt."

    Die dritte neue Mannschaft der Liga ist die SG Kempenich/Spessart, die wie Langenfeld aus der Kreisliga B Mayen kommt. Über Ziele in der neuen Umgebung macht Trainer Albert Hilger zunächst keine Angaben: "Wir lassen das erst einmal auf uns zukommen, so gut kennen wir die Liga nicht. Als Trainer bin ich aber mit unserer Vorbereitung unzufrieden. Wir waren nur selten komplett, das war nicht optimal. Wir müssen uns nun auf den Start konzentrieren." Da empfängt die SG den SV Dernau, die mit ihrem neuem Trainer Uwe Deckenbrock einen Neuanfang startet: "Es soll wieder aufwärts gehen. Wir wollen mit dem Abstieg nichts zu tun haben, ein Platz im Mittelfeld wäre zufriedenstellend. Personell müssen wir zu Beginn aber improvisieren. Wir haben akute Verletzungssorgen ", so Deckenbrock.

    Personell hat auch die SG Ahrweiler/Bad Neuenahr II einige Probleme. "Wir haben einige Akteure an die erste Mannschaft abgegeben. Die Vorbereitung war aber vernünftig. Wir wollen so schnell wie möglich die nötigen Punkte einfahren und uns dann im Mittelfeld einordnen", meint Trainer Andreas Koch. Ins Mittelfeld strebt auch die FSG Bengen/Lantershofen/Birresdorf II. "Wir wollen besser abschneiden als letzte Saison. Durch viele Testspiele haben wir uns die nötige Kondition geholt. Denn das war zuletzt häufig der ausschlaggebende Punkt, so auch gegen unseren Auftaktgegner aus Kripp gegen den wir im Vorjahr nur 60 bis 70 Minuten mithalten konnten. Jetzt ist der Ausgang offen", glaubt FSG-Coach Jan Riedl.

    Die SG Ahrtal setzt erneut auf ihre Heimstärke, auch wenn die Heimspiele fortan in Hönningen ausgetragen werden. "Für unsere Heimstärke sind wir bekannt, so soll es ins obere Drittel gehen. Die Niederlage im Pokal letzte Woche war unser schlechtestes Vorbereitungsspiel. Nun müssen wir den Schalter umlegen", fordert Spielertrainer Martin Hintemann. lkl

    Der erste Spieltag: Bengen II - Kripp (heute, 20 Uhr), Langenfeld - Oberahrtal (Sa., 17 Uhr), Remagen II - Oberzissen (So., 12 Uhr), Franken - Müllenbach, Bad Breisig II - Ahrweiler II (beide So., 14.30 Uhr), Ahrtal - Oberwinter II, Kempenich - SV Dernau (beide So., 15 Uhr).

    epaper-startseite
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Anzeige
    Das Wetter in der Region
    Donnerstag

    15°C - 27°C
    Freitag

    17°C - 28°C
    Samstag

    17°C - 29°C
    Sonntag

    16°C - 27°C

    Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!