40.000
  • Startseite
  • » Anwalt: Ärzte sollten Spieler vergiften
  • Anwalt: Ärzte sollten Spieler vergiften

    Marl (dpa). Im europaweiten Fußball-Wettskandal werden immer brisantere Details bekannt. So soll auch auf Mannschaftsärzte und Köche von Luxushotels eingewirkt worden sein. Sie seien angewiesen worden, «einzelne Spieler im Sinne russischer Methoden zu vergiften, damit diese für einzelne Partien ausfallen», sagte Rechtsanwalt Burkhard Benecken nach Einsicht in die Ermittlungsunterlagen seines Mandanten Deniz C. der dpa. Deniz C. soll mit sechs anderen Verdächtigen auf mehrere manipulierte Partien gewettet haben.

    Marl (dpa) - Im europaweiten Fußball-Wettskandal werden immer brisantere Details bekannt. So soll auch auf Mannschaftsärzte und Köche von Luxushotels eingewirkt worden sein. Sie seien angewiesen worden, «einzelne Spieler im Sinne russischer Methoden zu vergiften, damit diese für einzelne Partien ausfallen», sagte Rechtsanwalt Burkhard Benecken nach Einsicht in die Ermittlungsunterlagen seines Mandanten Deniz C. der dpa. Deniz C. soll mit sechs anderen Verdächtigen auf mehrere manipulierte Partien gewettet haben.

    Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik

    Onliner vom Dienst

    Fabian Strunk

    Tel.: 0261 / 892 324

    Kontakt per E-Mail

     

     

    Fragen zum Abo: 0261 / 98 36 2000

    epaper-startseite
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Das Wetter in der Region
    Montag

    -4°C - 2°C
    Dienstag

    1°C - 3°C
    Mittwoch

    3°C - 6°C
    Donnerstag

    4°C - 8°C

    Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

    Anzeige
    UMFRAGE
    Thema
    Umfrage: Feiertagsruhe

    Ist es noch zeitgemäß, an etlichen Feiertagen Musik-, Sport- und Tanzveranstaltungen zu verbieten?

    Rhein-Zeitung bei Facebook
    Rhein-Zeitung bei Twitter
    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!