40.000
  • Startseite
  • » Anstehenden Umzug vor Kind nicht verheimlichen
  • Anstehenden Umzug vor Kind nicht verheimlichen

    Fürth (dpa/tmn). Sobald sich Eltern intensiver mit einem Umzug beschäftigen, sollten sie mit Ihren Kindern darüber sprechen. Denn Kinder haben ein feines Gespür für die Familienatmosphäre.

    Das erklärt Karin Jacob von der Bundeskonferenz für Erziehungsberatung (bke) in Fürth. Spüren sie Unruhe und Stress der Eltern, beunruhige sie das. Und kriegen sie keine Erklärung, kommt die Angst.

    Geheimnisse bergen das Risiko, dass sich Kinder schreckliche Dinge ausmalen. Außerdem trauen sie sich möglicherweise nicht nachzufragen, erläutert die Diplom-Psychologin. Damit das nicht passiert, sollten Eltern rechtzeitig von einem anstehenden Umzug erzählen. Dann hätten Kinder die Möglichkeit, all ihre Fragen zu stellen und ihre Gedanken, ihre Ängste und ihren Abschiedsschmerz zu erzählen.

    Beratung für Eltern und Kinder: www.bke.de

    Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik

    Onliner vom Dienst

    Maximilian Eckhardt

    0261/892743

    Kontakt per Mail

    Fragen zum Abo: 0261/98362000

    epaper-startseite
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Das Wetter in der Region
    Sonntag

    4°C - 10°C
    Montag

    8°C - 10°C
    Dienstag

    7°C - 12°C
    Mittwoch

    7°C - 12°C
    Rhein-Zeitung bei Facebook
    Rhein-Zeitung bei Twitter
    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!