40.000
  • Startseite
  • » Angerer Zweiter hinter Hefti - Lange Sechster
  • Angerer Zweiter hinter Hefti - Lange Sechster

    Winterberg (dpa). Die deutschen Bobpiloten haben im olympischen Winter endlich ihren ersten Podestplatz eingefahren. Beim Zweierbob-Weltcup in Winterberg kam Karl Angerer aus Königsee mit Anschieber Gregor Bermbach auf Rang zwei.

    In 1:53,24 Minuten hatte er 7/100 Sekunden Rückstand auf den siegreichen Schweizer Beat Hefti, der in der letzten Kurve stürzte und seitlich liegend ins Ziel kam. André Lange aus Oberhof wurde mit Kevin Kuske an der Bremse Sechster hinter Thomas Florschütz aus Riesa, der nach dem ersten Durchgang mit Anschieber Andreas Bredau noch zeitgleich mit Angerer in Führung lag.

    Schon nach dem ersten Durchgang zeichnete sich ein «Länderkampf» zwischen Deutschland und der Schweiz ab. Alle drei Zweierbobs beider Nationen waren auf den Plätzen eins bis sechs platziert. Den besseren und zugleich kuriosen Ausgang verbuchten jedoch die Eidgenossen. Denn sowohl Daniel Schmidt mit Bob Schweiz III als auch der spätere Sieger Beat Hefti stürzten in der Zielkurve und rutschten seitwärts liegend ins Ziel. Unverletzt kletterten sie aus dem Schlitten und jubelten über ihre Bestzeiten. Am Ende konnten dann Florschütz und Angerer ihre Führung nicht mehr behaupten. «Ich bin trotzdem glücklich über den ersten Podestplatz in diesem Winter, auch wenn Kleinigkeiten zum Sieg fehlten», meinte Karl Angerer, der seit diesem Winter im «Playboy-Bob» sitzt.

    Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik

    Onliner vom Dienst

    Maximilian Eckhardt

    0261/892743

    Kontakt per Mail

    Fragen zum Abo: 0261/98362000

    epaper-startseite
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    UMFRAGE
    Thema
    Sollen CDU und CSU bei der nächsten Bundestagswahl gemeinsam antreten?

    Die Schwesterparteien CDU und CSU bilden eine Fraktion im Deutschen Bundestag. Nun spaltet vor allem die Forderung Horst Seehofers nach einer festen Obergrenze von 200 000 neuen Flüchtlingen pro Jahr die Parteien. Was meinen Sie? Sollten CDU und CSU bei der Bundestagswahl im Herbst 2017 gemeinsam antreten oder sollten sie getrennte Wege gehen?

    Das Wetter in der Region
    Freitag

    -7°C - 1°C
    Samstag

    -7°C - 1°C
    Sonntag

    -7°C - 0°C
    Montag

    -3°C - 0°C

    Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

    Rhein-Zeitung bei Facebook
    Rhein-Zeitung bei Twitter
    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!