40.000
  • Startseite
  • » Anfrage zum Diplomatenpass für IOC-Chef Bach
  • Politiker fordern Aufklärung

    Anfrage zum Diplomatenpass für IOC-Chef Bach

    Lausanne (dpa). Politiker mehrerer Parteien haben Aufklärung über die Gründe der Ausstellung eines Diplomatenpasses für IOC-Präsident Thomas Bach gefordert. «Ich werde am Mittwoch die Bundesregierung danach fragen», kündigte der sportpolitische Sprecher der Grünen, Özcan Mutlu, auf Twitter an.

    Ausgestattet
    Thomas Bach reist seit über einem Jahrzehnt mit einem Diplomatenpass.
    Foto: Bernd von Jutrczenka - dpa

    Der «Süddeutschen Zeitung» sagte er: «Die Ausstellung des Diplomatenpasses ist nach ganz klaren Regularien festgelegt.» Er wolle die Bundesregierung deshalb nach den Gründen für die Ausstellung des Passes fragen.

    Das Internationale Olympische Komitee (IOC) hatte am Wochenende auf Anfrage bestätigt, dass Bach seit den 1990er Jahren einen solchen Pass besitze. Die Ausstellung des Passes sei jedoch «nicht gleichbedeutend mit der Verleihung von Immunitäten und anderen Vorrechten», hieß es aus dem Auswärtigen Amt.

    Der Staatsrechtler Rupert Scholz sagte dem Deutschlandfunk, ein Diplomatenpass für Bach sei «völlig fehl am Platze». Die Vorsitzende des Sportausschusses des Bundestages, Dagmar Freitag (SPD), sagte der «Süddeutschen Zeitung»: «Das verwundert mich, weil mir eine inhaltlich nachvollziehbare Begründung jedenfalls bisher fehlt.»

    Süddeutsche Zeitung

    Deutschlandfunk

    Verwaltungsvorschrift

    IOC-Profil Thomas Bach

    Olympische Charter, englisch

    Tweet Özcan Mutlu

    Rupert Scholz im Deutschlandfunk

    Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik

    Onlinerin vom Dienst

    Jennifer de Luca

    0261/892267

    Kontakt per Mail

    Fragen zum Abo: 0261/98362000

    epaper-startseite
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    UMFRAGE
    Thema
    Sollen CDU und CSU bei der nächsten Bundestagswahl gemeinsam antreten?

    Die Schwesterparteien CDU und CSU bilden eine Fraktion im Deutschen Bundestag. Nun spaltet vor allem die Forderung Horst Seehofers nach einer festen Obergrenze von 200 000 neuen Flüchtlingen pro Jahr die Parteien. Was meinen Sie? Sollten CDU und CSU bei der Bundestagswahl im Herbst 2017 gemeinsam antreten oder sollten sie getrennte Wege gehen?

    Das Wetter in der Region
    Donnerstag

    -7°C - 1°C
    Freitag

    -3°C - 1°C
    Samstag

    -4°C - 2°C
    Sonntag

    -4°C - 1°C

    Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

    Rhein-Zeitung bei Facebook
    Rhein-Zeitung bei Twitter
    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!