40.000
  • Startseite
  • » Altern führt nicht zu schlechter Mundgesundheit
  • Altern führt nicht zu schlechter Mundgesundheit

    München/Bonn (dpa/tmn) - Der Alterungsprozess verändert nicht viel im Mund. Laut einem Experten wird weder die Mundschleimhaut runzelig, noch verringert sich die Kraft der Kaumuskeln, noch fallen die Zähne allein wegen des Alterns aus.

    Daher haben immer mehr ältere Menschen echte Zähne, erklärt Prof. Christoph Benz von der Zahnklinik der Universität München in den «BAGSO Nachrichten» der Bundesarbeitsgemeinschaft der Senioren-Organisationen in Bonn.

    Karies und Parodontose könnten die Zähne aber gefährden. Deshalb sei es wichtig, sie auch im Alter regelmäßig zu pflegen und kontrollieren zu lassen, erläutert Prof. Benz. Gerade Parodontitis, die den Halt der Zähne im Knochen zerstört, sei tückisch. Denn lange merkten Betroffene außer Zahnfleischbluten nicht viel.

    Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik

    Onliner vom Dienst

    Redakteur

    Maximilian Eckhardt

    Mail | 0261/892743

    Abo: 0261/98362000

    epaper-startseite
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Das Wetter in der Region
    Donnerstag

    -1°C - 5°C
    Freitag

    2°C - 6°C
    Samstag

    4°C - 8°C
    Sonntag

    4°C - 8°C

    Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

    Anzeige
    UMFRAGE
    Thema
    Rock am Ring geht zurück

    Das Rockfestival findet 2017 nicht mehr in Mendig, sondern wieder am Nürburgring statt. Was sagen Sie zu diesen Neuigkeiten?

    Rhein-Zeitung bei Facebook
    Rhein-Zeitung bei Twitter
    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!