40.000
  • Startseite
  • » Afghanistan-Beauftragter Eide dementiert Rücktritt
  • Afghanistan-Beauftragter Eide dementiert Rücktritt

    Kabul (dpa) - Die Vereinten Nationen haben Medienberichte über den Rücktritt ihres Afghanistan-Sondergesandten Kai Eide zurückgewiesen. In einer Mitteilung der UN-Mission in Afghanistan hieß es, der im März 2008 angetretene Sondergesandte Eide habe lediglich keine Absicht, seinen Vertrag nach zwei Jahren zu verlängern. Er habe UN- Generalsekretär Ban Ki Moon gebeten, einen Nachfolger für das Amt zu suchen. Die norwegische Nachrichtenagentur NTB hatte gemeldet, der Norweger trete von dem Amt zurück.

     

    Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik

    Onliner vom Dienst

    Maximilian Eckhardt

    0261/892743

    Kontakt per Mail

    Fragen zum Abo: 0261/98362000

    epaper-startseite
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Anzeige
    Das Wetter in der Region
    Montag

    2°C - 18°C
    Dienstag

    9°C - 20°C
    Mittwoch

    9°C - 17°C
    Donnerstag

    10°C - 21°C
    UMFRAGE
    Thema
    Sammeln Sie Frühlingskräuter?

    Der Frühling zeigt sich in seiner ganzen Pracht, Bärlauch, Gundermann und Co. wachsen in Hülle und Fülle. Sammeln Sie die Frühlingskräuter für Salate, Suppen und Tee?

    Rhein-Zeitung bei Facebook
    Rhein-Zeitung bei Twitter
    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!