40.000
  • Startseite
  • » Acht von zehn Studiengängen umgestellt
  • Acht von zehn Studiengängen umgestellt

    Bonn (dpa/tmn). Knapp acht von zehn Studiengängen (79,2 Prozent) an deutschen Hochschulen enden inzwischen mit einem Bachelor oder Master. Das geht aus Daten der Hochschulrektorenkonferenz (HRK) in Bonn hervor.

    Demnach gab es im Wintersemester 2009/2010 mehr als 10 400 Studienangebote für die beiden neuen Abschlüsse. Damit ist die Zahl seit dem Semester davor um rund 9 Prozent gestiegen. Von den übrigen 2726 alten Studiengängen führt der Großteil (71 Prozent) zum Staatsexamen oder zu einem kirchlichen Abschluss.

    Entsprechend steigen auch die Studentenzahlen in den neuen Studiengängen: Fast drei Viertel aller Erstsemester (73,8 Prozent) streben einen Bachelor oder Master an, teilt die HRK unter Berufung auf Daten des Statistischen Bundesamtes vom Wintersemester 2008/2009 mit. Damit waren sie insgesamt zwar noch in der Minderheit: Von allen Studenten waren 42,9 Prozent in den neuen Studiengängen eingeschrieben. Ihr Anteil ist aber deutlich gewachsen: Ein Jahr zuvor waren es erst 30,9 und zwei Jahre zuvor 19,5 Prozent.

    Der Anteil der Absolventen aus neuen Studiengängen ist mit 20 Prozent noch recht niedrig. Im Prüfungsjahr 2008 haben den Angaben nach 39 753 Studenten einen Bachelor gemacht - das waren 13,9 Prozent aller Absolventen. Den Master erhielten 17 206 Hochschulabgänger (6,1 Prozent).

    Im Schnitt brauchten die Studenten für einen Bachelor 6,7 Fachsemester, ein halbes Semester mehr als die mittlere Regelstudienzeit (6,2). Bis zum Master mussten Studenten in der Regel 4,7 Fachsemester lernen, die Regelstudienzeit lag im Mittel bei 3,6 Semestern.

    Längere Bachelorstudiengänge gibt es vor allem an Fachhochschulen: Dort sind rund 44 Prozent (990 von 2264) auf 7 Semester und weitere 8 Prozent (191) auf 8 Semester ausgelegt. An Universitäten sind nur knapp 4 Prozent (125 von 3247) der Bachelorstudiengänge 7 Semester und rund 1 Prozent (43) 8 Semester lang.

    Mehr zum Thema: dpaq.de/hrkstatistik

    Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik
    Marcus Schwarze 2016

    Onliner vom Dienst:
    Marcus Schwarze

    Anzeigen: 0261/98362003
    Abo: 0261/9836 2000
    Red.: 0160/97829699
    Mail | Twitter | Brief

    epaper-startseite
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    UMFRAGE
    Thema
    Mehr Überwachungsmöglichkeiten für Behörden in Rheinland-Pfalz

    Die Videoüberwachung soll in Rheinland-Pfalz ausgeweitet werden. Bodycams (Körperkameras) für Polizisten werden eingeführt – ebenso die automatisierte Kennzeichenerfassung.

    Anzeige
    • Lokalticker
    • Regionalsport
    • Newsticker
    Das Wetter in der Region
    Mittwoch

    2°C - 12°C
    Donnerstag

    2°C - 11°C
    Freitag

    4°C - 12°C
    Samstag

    4°C - 14°C

    Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

    Rhein-Zeitung bei Facebook
    Rhein-Zeitung bei Twitter
    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!