40.000
  • Startseite
  • » Überlebende nach Felssturz außer Lebensgefahr
  • Überlebende nach Felssturz außer Lebensgefahr

    Stein a.d. Traun (dpa) - Nach dem Felsabsturz in Stein im oberbayerischen Landkreis Traunstein sind die beiden Überlebenden des Unglücks nach Polizeiangaben außer Lebensgefahr. Genaueres über die Verletzungen der 40 Jahre alten Ehefrau und deren 16-jährigen Sohn ist aber noch nicht bekannt. Am Abend war ein gewaltiger Felsbrocken auf das Haus der Familie gestürzt. Der 45-jährige Vater und die 18 Jahre alte Tochter kamen bei dem tragischen Unglück ums Leben. Ein Expertenteam soll jetzt klären, warum der Felsblock hinunter krachte.

    Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik
    Bettina Tollkamp

    Bettina Tollkamp

    Chefin v. Dienst

    E-Mail

    Abo: 0261/98362000

    epaper-startseite
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Das Wetter in der Region
    Samstag

    4°C - 8°C
    Sonntag

    5°C - 9°C
    Montag

    3°C - 8°C
    Dienstag

    2°C - 6°C

    Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

    Anzeige
    UMFRAGE
    Thema
    Rock am Ring geht zurück

    Das Rockfestival findet 2017 nicht mehr in Mendig, sondern wieder am Nürburgring statt. Was sagen Sie zu diesen Neuigkeiten?

    Rhein-Zeitung bei Facebook
    Rhein-Zeitung bei Twitter
    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!