40.000
  • Startseite
  • » 78 Tote nach Jahrhundertbeben in Chile
  • 78 Tote nach Jahrhundertbeben in Chile

    Santiago de Chile (dpa) - Schweres Erdbeben in Chile: Mindestens 78 Menschen starben. Das Jahrhundertbeben löste einen Tsunami aus. Für nahezu die gesamte Pazifik- Region wurde eine Warnung vor der Flutwelle ausgerufen. Am schlimmsten traf das Beben die Großstadt Concepción. Brücken stürzten ein, Straßen wurden regelrecht zusammenschoben. Im Auswärtigen Amt in Berlin will der Krisenstab noch heute über die Folgen der Katastrophe beraten. Am Abend bricht ein Erkundungsteam des Technischen Hilfswerks nach Chile auf.

     

    Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik
    Marcus Schwarze 2016

    Onliner vom Dienst:
    Marcus Schwarze

    Anzeigen: 0261/98362003
    Abo: 0261/9836 2000
    Red.: 0160/97829699
    Mail | Twitter | Brief

    epaper-startseite
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    UMFRAGE
    Thema
    Mehr Überwachungsmöglichkeiten für Behörden in Rheinland-Pfalz

    Die Videoüberwachung soll in Rheinland-Pfalz ausgeweitet werden. Bodycams (Körperkameras) für Polizisten werden eingeführt – ebenso die automatisierte Kennzeichenerfassung.

    Anzeige
    Das Wetter in der Region
    Mittwoch

    2°C - 12°C
    Donnerstag

    2°C - 11°C
    Freitag

    4°C - 12°C
    Samstag

    4°C - 14°C

    Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

    Rhein-Zeitung bei Facebook
    Rhein-Zeitung bei Twitter
    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!