40.000
  • Startseite
  • » 72 Tote bei Überschwemmungen in Peru
  • Lima72 Tote bei Überschwemmungen in Peru

    Durch schwere Überschwemmungen sind in Peru mindestens 72 Menschen getötet worden. „Das Land erlebt einen seiner schwersten Momente in den letzten Jahren, die betroffene Bevölkerung ist weit größer als bei früheren Katastrophen“, sagte Kabinettschef Fernando Zavala in Lima. TV-Bilder zeigten Flüsse, die reißende Ströme sind. Sie ließen Ortschaften verschwinden und rissen Autos mit sich. Rund 572 000 Menschen sind betroffen und mussten teilweise in Sicherheit gebracht werden. Das Zentrum der drittgrößten Stadt, Trujilio wurde überspült. Auch in der Hauptstadt Lima traten Flüsse über die Ufer.

     

    Artikel drucken
    epaper-startseite
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Anzeige
    • Lokalticker
    • Regionalsport
    • Newsticker
    Das Wetter in der Region
    Samstag

    18°C - 27°C
    Sonntag

    16°C - 28°C
    Montag

    18°C - 28°C
    Dienstag

    18°C - 29°C

    Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

    UMFRAGE
    Frauenparkplätze: diskriminierend oder praktisch?

    Frauen brauchen beim Einparken mehr Platz als Männer? Das lassen spezielle Frauenparkplätze, etwa in der Burggarage Mayen, vermuten: Dort sind jeweils zwei - früher offenbar getrennte - Stellplätze zu einem besonders breiten Platz "nur für weibliche Kurzparker" zusammengefasst. Praktisch und komfortabel oder diskriminierend gegenüber Frauen? Stimmen Sie ab!

    UMFRAGE
    Urlaub in der Türkei – oder lieber nicht

    Würden Sie derzeit in der Türkei Urlaub machen?

    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!