40.000
  • Startseite
  • » 6210 Punkte: Claudia Rath setzt einen Meilenstein
  • Aus unserem Archiv

    6210 Punkte: Claudia Rath setzt einen Meilenstein

    Kein Teaser vorhanden

    Wenn's gilt, ist sie da. Und wie. Bei der Europameisterschaft der Leichtathleten in Helsinki hat Claudia Rath aus Langendernbach noch mal 21 Punkte auf ihr Ergebnis von Ende Mai in Götzis draufgepackt. Die 26-Jährige steigerte sich auf 6210 Punkte und wurde Siebte.
    Wenn's gilt, ist sie da. Und wie. Bei der Europameisterschaft der Leichtathleten in Helsinki hat Claudia Rath aus Langendernbach noch mal 21 Punkte auf ihr Ergebnis von Ende Mai in Götzis draufgepackt. Die 26-Jährige steigerte sich auf 6210 Punkte und wurde Siebte.
    Foto: dpa

    Entsprechend happy war die 26-Jährige am Samstagabend. "Mein Ziel war es, unter die ersten Acht zu kommen", sagte sie. Ein ambitioniertes Ziel, weil sich herausstellte, dass einige der Konkurrentinnen deutlich stärker waren als erwartet. "Aber", sagte Rath, "man muss sich immer einen Anreiz setzen."

    Bärenstark begonnen hatte die frühere Athletin der LG Dornburg den ersten Tag. Über 100 Meter Hürden lief die seit drei Jahren für Eintracht Frankfurt startende Langendernbacherin in 13,68 Sekunden volle drei Zehntel unter ihrer bisherigen Bestmarke. "Das war Bombe", jubelte Rath. "Ich wusste, dass ich unter 14 Sekunden laufen kann, eine 13,90 hätte mir auch gereicht. Aber das war natürlich ein super Einstand." Es folgten 1,77 Meter im Hochsprung, 12,88 Meter mit der Kugel, 24,54 Sekunden über 200 Meter. Nach vier Disziplinen war sie Zehnte, versprach aber mehr: "Ich habe einen starken zweiten Tag."

    Das bewies sie mit 6,42 Metern im Weitsprung, zitterte sich dann aber nach zwei missglückten Versuchen im Speerwurf gerade noch auf 39,99 Meter. "Speerwurf und Kugelstoßen sind einfach nicht meine Disziplinen", erklärte sie hinterher lächelnd. "Ich bin ein Kämpfertyp, ich kann mich quälen. Aber diese Eigenschaft ist in diesen Disziplinen leider nicht gefragt…" In der siebten Disziplin dagegen sehr - wobei es für Rath keine Rolle spielte, dass es rechtzeitig zum abschließenden 800-Meter-Lauf in Strömen zu regnen begonnen hatte. "Schwer sind die 800 immer, ob es heiß ist oder regnet. Und danach geht es einem auch immer beschissen." Auch, wenn man in 2:11,09 Minuten die drittschnellste Zeit der Konkurrenz erzielt.

    Die Gewissheit, die 6200-Punkte-Marke überschritten zu haben, sorgte allerdings für rasche Linderung. "Das ist noch mal ein Meilenstein", sagte die Athletin, die vor fünf Jahren schon ans Karriereende gedacht hatte. Irgendwie wollte es damals nicht mehr vorwärtsgehen. "Meine Eltern und mein Trainer haben an mich geglaubt, deshalb habe ich weitergemacht. Und als ich 2010 Deutsche Meisterin wurde, dachte ich mir: Mit diesem Titel kann ich nicht aufhören." Rath arbeitete weiter. Die Athletin, die mit 5300 Punkten zu Trainer Jürgen Sammert nach Frankfurt kam, überbot in diesem Jahr sogar die Olympianorm ("Mein Trainer hat daran geglaubt, ich nicht").

    Nach London fahren wird sie allerdings nicht - das hofft sie jedenfalls. Denn dafür müsste eine der drei anderen deutschen Siebenkämpferinnen, Lilli Schwarzkopf, Jennifer Oeser oder Julia Mächtig, verletzt ausfallen. "Auch wenn Olympia natürlich das i-Tüpfelchen für mich wäre: Die drei haben da mehr verloren als ich", sagt Rath. "Ich habe mit der EM schon das erreicht, was ich mir für dieses Jahr erhofft hatte, nachdem ich 2011 verletzt war und erst Mitte Januar wieder etwas schneller laufen konnte." Angreifen will sie im kommenden Jahr dennoch. Steigerungspotenzial ist in ihren beiden ungeliebten Disziplinen reichlich vorhanden. "14 Meter mit der Kugel und 45 Meter mit dem Speer würde ich schon gerne schaffen." Helsinki wird wohl nicht Claudia Raths bestes Ergebnis bleiben.

    Aus Helsinki berichtet unser Redakteur Peter H. Eisenhuth

    Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik

    Onliner vom Dienst
    Maximilian Eckhardt
    0261/892743
    Kontakt per Mail
    Fragen zum Abo: 0261/98362000

    epaper-startseite
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Anzeige
    Das Wetter in der Region
    Donnerstag

    19°C - 28°C
    Freitag

    12°C - 24°C
    Samstag

    12°C - 20°C
    Sonntag

    12°C - 20°C

    Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

    UMFRAGE
    Mehrwegsystem als Zukunftsmodell: Würden Sie dafür draufzahlen?

    Wer ein Getränk bei Rhein in Flammen kaufen wollte, musste den Koblenz-Becher oder das Koblenz-Glas dazukaufen. Hintergrund ist ein neues Mehrwegsystem der Koblenz-Touristik. Für zwei Getränke wurden da zum Teil 14 Euro fällig. Würden Sie der Umwelt zuliebe draufzahlen?

    UMFRAGE
    Vergiftete Eier – Was kommt jetzt auf den Tisch?

    Der Skandal um die mit Fipronil vergifteten Eier ist in aller Munde. Hat das Einfluss auf Ihren Speiseplan?

    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!