40.000
  • Startseite
  • » 5,5 Tonnen beschlagnahmtes Marihuana verbrannt
  • 5,5 Tonnen beschlagnahmtes Marihuana verbrannt

    Hamburg (dpa). Das Zollfahndungsamt Hamburg hat fünfeinhalb Tonnen Marihuana in einer Müllverbrennungsanlage vernichtet. Der Rauch wurde gefiltert, so dass keine Stoffe in die Luft gelangen konnten. Im Dezember 2008 hatte die Ermittlungsgruppe Hafen die Drogen unter einer Ladung Ananas aus Ghana aufgespürt. Bei dem Marihuana handelte es sich nach Angaben der Zollfahnder um den größten Rauschgiftfund im Hamburger Hafen in den letzten 15 Jahren. Der Schwarzmarktwert betrug rund 28 Millionen Euro.

     

    Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik

    Onliner vom Dienst

    Maximilian Eckhardt

    0261/892743

    Kontakt per Mail

    Fragen zum Abo: 0261/98362000

    epaper-startseite
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Das Wetter in der Region
    Sonntag

    4°C - 10°C
    Montag

    8°C - 10°C
    Dienstag

    7°C - 12°C
    Mittwoch

    7°C - 12°C
    Rhein-Zeitung bei Facebook
    Rhein-Zeitung bei Twitter
    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!