40.000
  • Startseite
  • » Sport
  • » Wintersport
  • » Eisschnelllauf: Posse um Nationenwechsel beendet
  • Eisschnelllauf: Posse um Nationenwechsel beendet

    Amsterdam (dpa). Die Posse um den möglichen Olympia-Start niederländischer Marathon-Eisschnellläufer für Kasachstan ist beendet. Die Betroffenen haben ihren freiwilligen Rückzug erklärt.

    Mit gefälschten Urkunden und Falschaussagen hatten Frank Vreugdenhil, Jorrit Bergsma, Robert Bovenhuis, Arjan Stroetinga, Christijn Groeneveld sowie Rob Hadders in dieser Saison bei internationalen Rennen außerhalb der Weltcup-Serie als Kasachen gemeldet und waren in blau-gelben Nationaltrikots angetreten.

    Bereits am 08. Oktober 2009 hatte die Zeitung «De Telegraaf» öffentlich gemacht, dass die betreffenden Sportler für Kasachstan bei den Olympischen Spielen starten wollen. Nach und nach kamen immer mehr Details ans Licht, der Kasachische Verband hatte dem KNSB wohl per Fax die Pässe der Sportler zugesandt. Zugleich soll die Einbürgerung bereits im Januar 2009 vonstatten gegangen sein.

    Der Weltverband ISU erteilte den angeblichen Kasachen keine Startberechtigung für die Weltcups, weil erhebliche Zweifel an der Echtheit der Dokumente vorlagen. Aufgrund breiter Berichterstattung in den Medien wurde auch die niederländische Immigrationsbehörde auf den Fall aufmerksam.

    Bei ihrem Coup hatten die Läufer einen wichtigen Paragrafen übersehen: Demnach verliert seine niederländische Nationalität, wer freiwillig eine andere annimmt. Das bedeutete im Klartext: Gelten die Marathonläufer tatsächlich als Kasachen, ist ihr niederländischer Pass ungültig und sie halten sich illegal in den Niederlanden auf. Der Rückzug der Athleten war allerdings auch nicht ganz freiwillig. Entscheidend war ein Machtwort des Sponsors.

    Sport-Lokalteile
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Fußball Männer
    Fußball Frauen
    Neuzugang Yuko Aizawa (links; rechts kommt Mitspielerin Angelika Weber einen Schritt zu spät) steuerte zwei Treffer für den SC 13 zum 4:0-Sieg gegen den MSV Duisburg II bei. Foto: Vollrath

    im Rheinland

    - Westerwald

    - Mittelrhein/Mosel

    - Rhein-Lahn

    im Südwesten

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Fußball Mix
    Kapitän Tim Schulz (links) bemühte sich mit seinen Betzdorfer Mitspielern zwar, doch auch gegen Elversberg reichte es am Ende nicht.

    Jugendfußball

    - im Rheinland

    - im Südwesten

    Fußballpokale

    Hallenfußball

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Regionalsport Mix
    Anzeige