40.000
  • Startseite
  • » Sport
  • » Wintersport
  • » Curling-Frauen verlieren gegen Dänemark - WM-Ziel verpasst
  • Aus unserem Archiv

    Swift CurrentCurling-Frauen verlieren gegen Dänemark - WM-Ziel verpasst

    Die deutschen Curling-Frauen haben bei der WM in Kanada den angepeilten achten Rang verpasst, blicken der vorolympischen Weltmeisterschaften in einem Jahr aber schon mit großen Ambitionen entgegen.

    Curling-WM
    Bei der WM geht es nicht nur um Medaillen, sondern auch um die Qualifikation für die nächsten Winterspiele.
    Foto: Sergei Chirikov - dpa

    Swift Current (dpa) - Die deutschen Curling-Frauen haben bei der WM in Kanada den angepeilten achten Rang verpasst, blicken der vorolympischen Weltmeisterschaften in einem Jahr aber schon mit großen Ambitionen entgegen.

    Skip Daniela Driendl (Füssen) und ihr Team verloren bei den Titelkämpfen in Swift Current mit 4:8 gegen Dänemark. Im elften Spiel war es die achte Niederlage für die deutsche Auswahl. Das bedeutet Platz zehn in der Tabelle. Achter ist Dänemark mit fünf Siegen und sechs Niederlagen. Schlechter als Deutschland sind nur Finnland und Italien mit je einem Sieg und zehn Niederlagen platziert.

    «Man muss schon sagen, dass der zehnte Rang eine Enttäuschung ist, weil in den Spielen gegen Italien, USA und Dänemark mehr drin gewesen ist. Mit dem Optimum von sechs Siegen hätten wir Platz sechs erreichen können», sagte Bundestrainer Thomas Lips. «Aber es hätte auch sein können, dass wir mit weniger Punkten dastehen, denn Siege gegen Korea und Schweden sind absolut nicht normal bei so einer WM. Der zehnte Platz zeigt daher so ein wenig auf, wo wir stehen.»

    Angesichts des Abschneidens in Kanada klingt das Ziel für die nächsten Titelkämpfe ambitioniert. «So gehen wir in die WM 2017 mit der Aufgabe, etwa Platz sechs zu erreichen, um die direkte Qualifikation für Olympia 2018 zu schaffen und nicht ins Qualifikationsturnier zu müssen», sagte Lips. «Wir müssen nach der Analyse im Frühjahr halt schauen, an welchen Rädchen wir noch drehen können, um mehr Kontinuität im Spiel zu erreichen.»

    Wintersport Mix
    Meistgelesene Artikel
    Sport-Lokalteile
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Fußball Männer
    Fußball Frauen
    Neuzugang Yuko Aizawa (links; rechts kommt Mitspielerin Angelika Weber einen Schritt zu spät) steuerte zwei Treffer für den SC 13 zum 4:0-Sieg gegen den MSV Duisburg II bei. Foto: Vollrath

    im Rheinland

    - Westerwald

    - Mittelrhein/Mosel

    - Rhein-Lahn

    im Südwesten

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Fußball Mix
    Kapitän Tim Schulz (links) bemühte sich mit seinen Betzdorfer Mitspielern zwar, doch auch gegen Elversberg reichte es am Ende nicht.

    Jugendfußball

    - im Rheinland

    - im Südwesten

    Fußballpokale

    Hallenfußball

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Regionalsport Mix
    Anzeige