40.000
  • Startseite
  • » Sport
  • » Sport-Mix
  • » THW Kiel ohne Mühe ins Champions-League-Viertelfinale
  • Aus unserem Archiv

    KielTHW Kiel ohne Mühe ins Champions-League-Viertelfinale

    Der THW Kiel ist in der Handball-Champions-League ohne große Mühen ins Viertelfinale eingezogen. Die Norddeutschen gewannen in heimischer Halle das Achtelfinal-Rückspiel gegen Polens Meister Wisla Plock mit 27:24 (15:10).

    Weiter
    Die Kieler um Daniel Narcisse hatten wenig Mühe ins Viertelfinale einzuziehen.
    Foto: Angelika Warmuth - DPA

    Eine Woche zuvor hatten sie im Hinspiel ein deutliches 36:24 vorgelegt. Damit ist der THW das erste Team, das die Runde der besten Acht in Europa erreicht hat. Die polnische Mannschaft des dänischen Trainer Lars Walther mühte sich, gegen den deutschen Rekordmeister nicht erneut unter die Räder zu kommen und hielt die Tordifferenz im erträglichen Rahmen. Zwischenzeitlich kamen die Gäste auf zwei Treffer heran. Die Einheimischen gingen verständlicherweise nicht höchstes Risiko und vergaben durch Unkonzentriertheiten einige klare Torchancen. Trainer Alfred Gislason hatte seinen Mannen vor Anpfiff aber eingeschärft, Engagement zu zeigen. «Unseren super Lauf wollen wir auf keinen Fall mit einem schlechten Spiel gefährden», hatte der Isländer gefordert.

    Der THW-Trainer musste auf die verletzten Tobias Reichmann und Christian Sprenger verzichten. Gislason schonte in der ersten Halbzeit Leistungsträger Filip Jicha und schickte in der zweiten Hälfte Milutin Dragicevic aufs Feld. Der Serbe war in dieser Saison kaum zum Einsatz gekommen und zeichnete sich auch als Torschütze aus. Gästetrainer Walther zeigte trotz der klaren Ausgangslage höchstes Engagement und kassierte wegen Reklamierens die Gelbe Karte.

    Handball News
    Meistgelesene Artikel
    Sport-Lokalteile
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Fußball Männer
    Fußball Frauen
    Neuzugang Yuko Aizawa (links; rechts kommt Mitspielerin Angelika Weber einen Schritt zu spät) steuerte zwei Treffer für den SC 13 zum 4:0-Sieg gegen den MSV Duisburg II bei. Foto: Vollrath

    im Rheinland

    - Westerwald

    - Mittelrhein/Mosel

    - Rhein-Lahn

    im Südwesten

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Fußball Mix
    Kapitän Tim Schulz (links) bemühte sich mit seinen Betzdorfer Mitspielern zwar, doch auch gegen Elversberg reichte es am Ende nicht.

    Jugendfußball

    - im Rheinland

    - im Südwesten

    Fußballpokale

    Hallenfußball

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Regionalsport Mix
    Anzeige