40.000
  • Startseite
  • » Sport
  • » Sport-Mix
  • » Storl und Schwanitz gewinnen - Holzdeppe: «Salto nullo»
  • Aus unserem Archiv

    DüsseldorfStorl und Schwanitz gewinnen - Holzdeppe: «Salto nullo»

    Kugelstoß-Weltmeister David Storl (LAC Erdgas Chemnitz) hat das Duell mit Olympiasieger Tomasz Majewski beim Leichtathletik-Hallenmeeting in Düsseldorf gewonnen.

    Sieger
    David Storl hat überlegen beim Hallenmeeting in Düsseldorf gewonnen.
    Foto: Michael Kappeler - DPA

    Der 23-Jährige siegte vor 2000 Zuschauern mit 21,10 Meter und ließ dem Polen Majewski (20,53 Meter) keine Chance. «Zwei Versuche, die zwischen 21,50 und 21,60 Meter agen, waren bei mir leider ungültig, weil ich zu nervös in den Wettkampf gegangen bin», meinte Storl.

    Den Wettbewerb der Frauen entschied die WM-Zweite Christina Schwanitz (LV 90 Erzgebirge) mit neuer persönlicher Bestleistung von 19,93 Metern (bisher 19,79) vor der Ungarin Anita Marton (17,85) und Josephine Terlecki (Hallesche LAF/17,36) zu ihren Gunsten. Sowohl Storl als auch Schwanitz führen die Hallen-Weltrangliste weiter an.

    Mit einer Enttäuschung für die DLV-Athleten endete der Stabhochsprung der Männer. Weltmeister Raphael Holzdeppe (Zweibrücken) beendete den Wettbewerb nach drei Fehlversuchen über 5,20 Meter mit einem «Salto nullo». Der Olympia-Zweite Björn Otto (Köln) konnte wegen einer Fußverletzung, die er sich beim Einspringen zugezogen hatte, gar nicht erst antreten. Sieger wurde der Wattenscheider Malte Mohr mit 5,65 Metern.

    Viel Beifall erhielt Verena Sailer (Mannheim), die sich im 60-Meter-Sprint in ausgezeichneten 7,19 Sekunden knapp vor den beiden US-Amerikanerinnen Lekeisha Lawson (7,20) und Chauntae Bayne (7,22) durchsetzte und damit die Norm für die Hallen-WM vom 7. bis 9. März im polnischen Sopot um fünf Hundertstelsekunden unterbot.

    Pech hatte dagegen ihr Sprintkollege Christian Blum vom TV Wattenscheid, der die WM-Norm über 60 Meter als Vierter in 6,63 Sekunden zum wiederholten Mal um eine Hundertstelsekunde verfehlte.

    Leichtathletik News
    Meistgelesene Artikel
    Sport-Lokalteile
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Fußball Männer
    Fußball Frauen
    Neuzugang Yuko Aizawa (links; rechts kommt Mitspielerin Angelika Weber einen Schritt zu spät) steuerte zwei Treffer für den SC 13 zum 4:0-Sieg gegen den MSV Duisburg II bei. Foto: Vollrath

    im Rheinland

    - Westerwald

    - Mittelrhein/Mosel

    - Rhein-Lahn

    im Südwesten

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Fußball Mix
    Kapitän Tim Schulz (links) bemühte sich mit seinen Betzdorfer Mitspielern zwar, doch auch gegen Elversberg reichte es am Ende nicht.

    Jugendfußball

    - im Rheinland

    - im Südwesten

    Fußballpokale

    Hallenfußball

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Regionalsport Mix
    Anzeige