40.000
  • Startseite
  • » Sport
  • » Sport-Mix
  • » Neureuther kritisiert Olympia-Vergabe an Peking
  • Aus unserem Archiv

    SpielbergNeureuther kritisiert Olympia-Vergabe an Peking

    Die Skirennfahrer Felix Neureuther, Marcel Hirscher und Aksel Lund Svindal haben die Vergabe der Olympischen Winterspiele 2022 an Peking kritisiert.

    Felix Neureuther
    Felix Neureuther kritisiert die Olympia-Vergabe an Peking.
    Foto: Stephan Jansen - dpa

    «Wenn man sich die Großereignisse ansieht, das ist denke ich nicht im Sinne des Sports. Das hinterlässt auch den Eindruck bei den Bürgerinnen und Bürgern, dass der finanzielle Faktor beim IOC im Vordergrund steht und nicht der Sport», sagte Neureuther mit Blick auf Olympische Spiele in Russland, Südkorea und China sowie die Fußball-WM 2022 in Katar.

    Es wundere ihn nach solchen Vergaben nicht, wenn sich die Bevölkerung bei Abstimmungen gegen Großereignisse entscheide. «Man muss die Leute wieder dafür begeistern. Das schafft man nicht, in dem man Spiele an Orte versetzt, wo man erst mal ein paar Milliarden ausgeben muss, dass dort überhaupt Wintersport entstehen kann», sagte Neureuther. Auch die Zuschauerzahlen seien dann oft enttäuschend. «Das ist für den ganzen Sport nicht gut, wenn da nur 2000 oder 3000 Leute zuschauen. Da muss es krachen.»

    Unterstützung erhielt Neureuther von seinen Kollegen Hirscher und Svindal, die ebenfalls an einem Autorennen im Rahmenprogramm des Deutschen Tourenwagen Masters (DTM) teilgenommen hatten. «In den letzten Jahren geht es ausschließlich nicht mehr um den Sport, sondern um ganz andere Entscheidungen. Das finde ich sehr schade», sagte der viermalige Gesamtweltcupsieger Hirscher.

    Der Norweger Svindal sagte mit Blick auf die durch Bürgerentscheide verhinderten Olympia-Bewerbungen in Garmisch-Partenkirchen und Oslo: «Die Leute haben gesagt: IOC? Das interessiert uns nicht.»

    Sport
    Meistgelesene Artikel
    Sport-Lokalteile
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    • Regionalsport
    • Newsticker
    • Lokalticker
    Fußball Männer
    Fußball Frauen
    Neuzugang Yuko Aizawa (links; rechts kommt Mitspielerin Angelika Weber einen Schritt zu spät) steuerte zwei Treffer für den SC 13 zum 4:0-Sieg gegen den MSV Duisburg II bei. Foto: Vollrath

    im Rheinland

    - Westerwald

    - Mittelrhein/Mosel

    - Rhein-Lahn

    im Südwesten

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Fußball Mix
    Kapitän Tim Schulz (links) bemühte sich mit seinen Betzdorfer Mitspielern zwar, doch auch gegen Elversberg reichte es am Ende nicht.

    Jugendfußball

    - im Rheinland

    - im Südwesten

    Fußballpokale

    Hallenfußball

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Regionalsport Mix
    Anzeige