40.000
  • Startseite
  • » Sport
  • » Sport-Mix
  • » ISTAF in Berlin: Obergföll verliert WM-Revanche
  • Aus unserem Archiv

    BerlinISTAF in Berlin: Obergföll verliert WM-Revanche

    Speerwurf-Weltmeisterin Christina Obergföll hat ihren letzten Wettkampf der Leichtathletik-Saison als Dritte beendet.

    Christina Obergföll
    Die Speerwerferin gewann bei der Leichtathletik-WM in Moskau die Goldmedaille.
    Foto: Michael Kappeler - DPA

    Beim 72. Internationalen Stadionfest in Berlin musste sie bei der WM-Revanche erneut die Überlegenheit der Russin Maria Abakumowa anerkennen, die mit 70,53 Metern eine Weltjahresbestleistung aufstellte. Den Weltrekord der Tschechin Barbora Spotakova (72,28 Meter) verpasste die WM-Dritte damit nur um 1,75 Meter.

    Christina Obergföll kam mit nur einem gültigen Versuch und 63,30 Metern hinter Ex-Europameisterin Linda Stahl aus Leverkusen (65,35) auf Platz drei. Im letzten Saison-Wettkampf fehlte ihr die Power, der Russin noch einmal ernsthaft Paroli bieten zu können. Bereits vor dem ISTAF hatte die Offenburgerin erklärt, möglicherweise nun ein Jahr Wettkampfpause einzulegen, um gezielt ihre vierten Olympischen Spiele in Rio 2016 ansteuern zu können.

    Im Kugelstoßen gab es auf den ersten beiden Rängen den gleichen Einlauf wie bei der WM in Moskau. Die sächsische Vizeweltmeisterin Christina Schwanitz musste sich mit 19,43 Metern auf Rang zwei der favorisierten neuseeländischen Titelträgerin Valerie Adams (20,58) geschlagen geben. Die Olympia-Zweite Nadine Kleinert aus Magdeburg beendete mit 17,73 Metern als Vierte ihre lange Erfolgskarriere, in der sie auch dreimal Vizeweltmeisterin geworden war.

    Leichtathletik News
    Meistgelesene Artikel
    Sport-Lokalteile
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Fußball Männer
    Fußball Frauen
    Neuzugang Yuko Aizawa (links; rechts kommt Mitspielerin Angelika Weber einen Schritt zu spät) steuerte zwei Treffer für den SC 13 zum 4:0-Sieg gegen den MSV Duisburg II bei. Foto: Vollrath

    im Rheinland

    - Westerwald

    - Mittelrhein/Mosel

    - Rhein-Lahn

    im Südwesten

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Fußball Mix
    Kapitän Tim Schulz (links) bemühte sich mit seinen Betzdorfer Mitspielern zwar, doch auch gegen Elversberg reichte es am Ende nicht.

    Jugendfußball

    - im Rheinland

    - im Südwesten

    Fußballpokale

    Hallenfußball

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Regionalsport Mix
    Anzeige