40.000
  • Startseite
  • » Sport
  • » Sport-Mix
  • » Görges in zweiter French-Open-Runde gescheitert
  • Aus unserem Archiv

    ParisGörges in zweiter French-Open-Runde gescheitert

    Julia Görges ist als erste von sechs noch verbliebenen deutschen Tennisspielerinnen in der zweiten Runde der French Open ausgeschieden. Die Bad Oldesloerin verlor in Paris 6:2, 2:6, 1:6 gegen die aufstrebende Kanadierin Eugenie Bouchard.

    Julia Görges
    Julia Görges verlor gegen die Kanadierin Eugenie Bouchard.
    Foto: Christophe Karaba - DPA

    Die Weltranglisten-16. hatte zuletzt in Nürnberg ihr erstes Turnier auf der WTA-Tour gewonnen. Görges verpasste es damit, in Paris zum dritten Mal unter die letzten 32 zu kommen. Die 25 Jahre alte Schleswig-Holsteinerin steht nach einem von Verletzungen überschatteten Vorjahr derzeit nur auf Rang 107 der Weltrangliste. «Mit dem Turnier habe ich mich wieder unter die ersten Hundert gespielt», sagte sie und wirkte trotz der Niederlage nicht allzu geknickt. «Mit den ersten eineinhalb Sätzen kann ich durchaus sehr zufrieden sein. Ich habe dann meine Taktik ein bisschen verloren und ihr mehr in die Karten gespielt.»

    An einem frischen und mitunter windigen grauen Vormittag präsentierte sich Görges zunächst als die solidere Spielerin und machte weniger Fehler als die favorisierte Bouchard. Gleich im ersten Anlauf nahm Görges der 20-Jährigen aus Montréal den Aufschlag ab und konnte Bouchard immer wieder unter Druck setzen. Die einstige Top-20-Spielerin bekam den ersten Durchgang am Ende mit einem Doppelfehler geschenkt.

    Ab dem zweiten Satz steigerte sich Bouchard erheblich, senkte die Fehlerquote und zog nach einem 1:2-Rückstand davon. Görges konnte bei aller beherzten Gegenwehr häufig nur noch reagieren, gab zehn Spiele nacheinander und nach 1:35 Stunden schließlich auch das Match ab. «Der Anfang des dritten Satzes war sehr entscheidend. Am Ende muss ich sagen, hat sie es sehr gut runtergespielt», sagte Görges mit Blick auf Siegerin Bouchard.

    Match-Statistik

    Tennis News
    Meistgelesene Artikel
    Sport-Lokalteile
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Anzeige
    Fußball Männer
    Fußball Frauen
    Neuzugang Yuko Aizawa (links; rechts kommt Mitspielerin Angelika Weber einen Schritt zu spät) steuerte zwei Treffer für den SC 13 zum 4:0-Sieg gegen den MSV Duisburg II bei. Foto: Vollrath

    im Rheinland

    - Westerwald

    - Mittelrhein/Mosel

    - Rhein-Lahn

    im Südwesten

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Fußball Mix
    Kapitän Tim Schulz (links) bemühte sich mit seinen Betzdorfer Mitspielern zwar, doch auch gegen Elversberg reichte es am Ende nicht.

    Jugendfußball

    - im Rheinland

    - im Südwesten

    Fußballpokale

    Hallenfußball

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Regionalsport Mix