40.000
  • Startseite
  • » Sport
  • » Sport-Mix
  • » Federer erstmals seit 2003 nicht unter Top Drei
  • Aus unserem Archiv

    BerlinFederer erstmals seit 2003 nicht unter Top Drei

    Roger Federer steht erstmals seit mehr als acht Jahren nicht mehr unter den Top Drei der Tennis-Weltrangliste. Der Schotte Andy Murray verdrängte den Schweizer mit seinem Turniersieg beim Masters von Shanghai in dem neuen Ranking vom dritten Platz.

    Abstieg
    Roger Federer belegt in der Weltrangliste nur noch den vierten Platz.
    Foto: Dean Lewins. - DPA

    Seit seinem ersten Wimbledon-Sieg Anfang Juli 2003 hatte Federer, der nach einer Pause Ende Oktober beim Turnier in Basel auf die ATP-Tour zurückkehren will, immer zu den besten drei Tennisspielern der Welt gezählt. Der Serbe Novak Djokovic führt das Ranking weiter klar vor dem Spanier Rafael Nadal an.

    Zurück unter den Top 20 ist der Bayreuther Florian Mayer. Dank seines überraschenden Achtelfinalsieges von Shanghai über Nadal verbesserte sich der 28-Jährige um drei Plätze auf Rang 20.

    Andrea Petkovic fiel in der WTA-Weltrangliste dagegen um einen Platz auf Rang zehn zurück. Zudem büßte die Darmstädterin, die derzeit wegen Knieproblemen pausiert, ihren Platz als erste Ersatzspielerin für das WTA-Masters der besten acht Spielerinnen in der kommenden Woche in Istanbul ein. Die Französin Marion Bartoli verdrängte mit ihrem Turniersieg in Osaka Petkovic im Masters-Ranking vom neunten Rang.

    Neben Petkovic rangieren drei weitere deutsche Damen unter den Top 30 der Tennis-Welt: Sabine Lisicki (17.), Julia Görges (21.) und Angelique Kerber (29.). Die Kielerin Kerber stieß dank ihres Halbfinal-Einzugs in Osaka unter die besten 30 der Weltrangliste vor.

    Tennis News
    Meistgelesene Artikel
    Sport-Lokalteile
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Fußball Männer
    Fußball Frauen
    Neuzugang Yuko Aizawa (links; rechts kommt Mitspielerin Angelika Weber einen Schritt zu spät) steuerte zwei Treffer für den SC 13 zum 4:0-Sieg gegen den MSV Duisburg II bei. Foto: Vollrath

    im Rheinland

    - Westerwald

    - Mittelrhein/Mosel

    - Rhein-Lahn

    im Südwesten

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Fußball Mix
    Kapitän Tim Schulz (links) bemühte sich mit seinen Betzdorfer Mitspielern zwar, doch auch gegen Elversberg reichte es am Ende nicht.

    Jugendfußball

    - im Rheinland

    - im Südwesten

    Fußballpokale

    Hallenfußball

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Regionalsport Mix
    Anzeige