40.000
  • Startseite
  • » Sport
  • » Regionalsport
  • » Volleyball
  • » Mittelrhein
  • » LAF Sinzig gehen in ein Duell auf Augenhöhe
  • LAF Sinzig gehen in ein Duell auf Augenhöhe

    Sinzig. Jetzt zählt es für die Drittliga-Volleyballer der LAF Sinzig: Nach den erwarteten Auftaktniederlagen gegen den Geheimfavoriten TV Bliesen (2:3) und Vize-Meister SSC Karlsruhe (0:3) strebt die Mannschaft von Trainer Gilbert Deurer den ersten Saisonsieg an. Beim Aufsteiger SG Rodheim wollen die Sinziger am Samstagabend (19 Uhr) unbedingt gewinnen, um den Anschluss ans Tabellenmittelfeld der Liga nicht zu verlieren. "Mit den beiden Auftritten gegen Bliesen und Karlsruhe bin ich zufrieden. Wir haben uns echt gut geschlagen und teilweise hervorragenden Volleyball gespielt. Das war so nicht unbedingt zu erwarten", sagt Deurer, der nach der 0:3-Heimniederlage gegen den Meisterschaftsfavoriten SSC Karlsruhe erst einmal einen Kurz-Trip mit seiner Familie nach Portugal machte und somit bei einer Trainingseinheit fehlte. "Kein Problem", findet LAF-Coach Deurer. "Auf meine Jungs kann ich mich verlassen. Wir werden gegen Rodheim top vorbereitet sein."

    Das sollten die Sinziger auch, denn auch Rodheim weiß, wie man in der 3. Liga Süd Volleyball spielt. Im Aufsteigerduell feierte der nächste Gegner der LAF einen überzeugenden 3:1-Erfolg beim TV Radolfzell. Gegen Karlsruhe probierte Coach Deurer schon einige Spielzüge für das "vermutliche Duell auf Augenhöhe" aus. Unter anderem ließ er Neuzugang Estoban Deutschmann auf einigen Positionen ran und gönnte ihm somit viel Einsatzzeit.

    Verzichten muss der Trainer hingegen weiterhin auf Leistungsträger Konstantin Skok, der noch immer nicht fit ist. "Diesen Ausfall können wir nicht einfach so auffangen. Da muss ich mir schon etwas einfallen lassen", sagt Deurer. "In dieser Liga gibt es keine Underdogs. Wir werden hoch konzentriert in die Partie gehen. Hoffentlich bleiben wir so locker wie in den ersten beiden Spielen und verkrampfen nicht. Jetzt startet für uns eigentlich die Spielzeit erst richtig. In Rodheim zählt's." jutu

    Fußball Männer
    Fußball Frauen
    Neuzugang Yuko Aizawa (links; rechts kommt Mitspielerin Angelika Weber einen Schritt zu spät) steuerte zwei Treffer für den SC 13 zum 4:0-Sieg gegen den MSV Duisburg II bei. Foto: Vollrath

    im Rheinland

    - Westerwald

    - Mittelrhein/Mosel

    - Rhein-Lahn

    im Südwesten

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Fußball Mix
    Kapitän Tim Schulz (links) bemühte sich mit seinen Betzdorfer Mitspielern zwar, doch auch gegen Elversberg reichte es am Ende nicht.

    Jugendfußball

    - im Rheinland

    - im Südwesten

    Fußballpokale

    Hallenfußball

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Regionalsport Mix
    Sport-Lokalteile
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    • Regionalsport
    • Newsticker
    • Lokalticker