40.000
  • Startseite
  • » Sport
  • » Regionalsport
  • » Tischtennis
  • » Westerwald/Rhein-Lahn
  • » Tischtennis
  • » SG Mühlbachtal tankt Selbstvertrauen
  • Aus unserem Archiv

    Rhein-LahnSG Mühlbachtal tankt Selbstvertrauen

    Wichtige Siege gab es für die heimischen Vertreter in den überregionalen Tischtennis-Klassen: Sowohl Mühlbachtal als auch Fachbach II bezwangen ihre Gegner deutlich.

    2. Rheinlandliga

    TTC Maischeid - SG Mühlbachtal 2:9. Die Ausgangslage war klar: Die SG musste gegen den Tabellenletzten gewinnen, um die gute Ausgangslage im Kampf gegen den Abstieg nicht zu verspielen. Entsprechend konzentriert ging die Mannschaft auch zu Werke. Die Gastgeber, die nach ihrem Aufstieg bis dato noch keinen einzigen Zähler verbuchen konnten, hielten nur am Anfang mit. Nach dem Zwischenstand von 2:2 setzte sich Mühlbachtal Punkt um Punkt ab und feierte am Ende einen ebenso deutlichen wie verdienten Sieg.

    "Das war ein ganz wichtiger Sieg für uns, sowohl für unser Punktekonto als auch für unser Selbstvertrauen, da sich jeder Spieler mit einem Einzelerfolg in die Siegerliste eintragen konnte", sagte Abteilungsleiter Jürgen Sommer. "Man hat den Unterschied gesehen zwischen einer Mannschaft, die sich schon fast aufgegeben hat, und einer Mannschaft, die unbedingt gewinnen wollte. Nochmal so eine Leistung am letzten Hinrunden-Spieltag in Mülheim, und wir sind absolut im Soll." Mit 5:9 Punkten steht Mühlbachtal auf Platz acht, einen Rang vor dem TTC Mülheim-Urmitz/Bahnhof II, gegen den es in zwei Wochen geht.

    Punkte: Frederik Hoffmann/Lukas Reuscher, Sommer/Manuel Lenz, Hoffmann (2), Reuscher, Fuchs, Sommer, Lenz und Schmidt.

    Bezirksliga

    SG Lahnbrück Fachbach II - TTC Wirges IV 9:2. Fast in Bestbesetzung antreten konnte die zweite Fachbacher Mannschaft, einzig Kai Zibell fällt nach wie vor verletzt aus. Direkt nach den Doppeln war klar, wo die Reise hingeht: Es stand 3:0 für die Gastgeber. Wirges kam in der ersten Einzelrunde zwar nochmal etwas heran, am Ende reichte es aber nur für zwei Einzelsiege. Nach gut zwei Stunden stand der vierte Saisonsieg der Fachbacher fest. Kapitän Björn Hies meinte: "Wenn wir komplett spielen, sind wir in dieser Klasse fast unschlagbar. Nun liegen wir vorerst im sicheren Mittelfeld und freuen uns auf das letzte Spiel gegen die noch ungeschlagenen Gegner aus Höhr-Grenzhausen." Für die SG geht die Hinrunde am 18. Dezember zu Ende.

    Punkte: Björn Wallroth/Björn Hies, Nico Wollschlag/Marco Noetzel, Jan Ganswind/Jan Hendrik Baltzer, Wallroth (2), Wollschlag, Noetzel, Hies und Baltzer. nis

    Tischtennis (R)
    Meistgelesene Artikel
    Fußball Männer
    Fußball Frauen
    Neuzugang Yuko Aizawa (links; rechts kommt Mitspielerin Angelika Weber einen Schritt zu spät) steuerte zwei Treffer für den SC 13 zum 4:0-Sieg gegen den MSV Duisburg II bei. Foto: Vollrath

    im Rheinland

    - Westerwald

    - Mittelrhein/Mosel

    - Rhein-Lahn

    im Südwesten

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Fußball Mix
    Kapitän Tim Schulz (links) bemühte sich mit seinen Betzdorfer Mitspielern zwar, doch auch gegen Elversberg reichte es am Ende nicht.

    Jugendfußball

    - im Rheinland

    - im Südwesten

    Fußballpokale

    Hallenfußball

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Regionalsport Mix
    Sport-Lokalteile
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach