40.000
  • Startseite
  • » Sport
  • » Regionalsport
  • » Tischtennis
  • » Westerwald/Rhein-Lahn
  • » Tischtennis
  • » SG kassiert die achte Pleite in Serie - Fachbach II mit Sieg und Niederlage
  • SG kassiert die achte Pleite in Serie - Fachbach II mit Sieg und Niederlage

    Rhein-Lahn. Die SG Lahnbrück Fachbach II hat am Wochenende in der Tischtennis-Bezirksliga erneut gepunktet und pünktlich zum Ende der Hinrunde den Anschluss an das Tabellenmittelfeld wieder hergestellt. Davon kann die SG Mühlbachtal nur träumen: In der 2. Rheinlandliga setzte es die achte Niederlage hintereinander.

    2. Rheinlandliga Nord-Ost

    TV Feldkirchen II - SG Mühlbachtal 9:3. Da Mühlbachtals Nummer eins Thomas Fuchs kurzfristig verletzungsbedingt passen musste, konnte die SG gegen den ebenfalls abstiegsgefährdeten TV nicht in Bestbesetzung antreten. Das machte das ohnehin schon nahezu unmögliche Unterfangen, den ersten Punkt der Saison einzufahren, noch schwieriger.

    In den Doppeln lief erneut nichts zusammen. 0:3 stand es aus Mühlbachtaler Sicht. Dann setzt Alexander Kohl ein Ausrufungszeichen und schlug die gegnerische Nummer eins deutlich. Die Gastgeber ließen sich davon nicht beirren und gewannen vier Spiele hintereinander - einige davon knapp. Oliver Himmighofen punktete nach einer guten Leistung gegen einen jungen Ersatzspieler der Neuwieder zum 7:2. Dann war es wieder SG-Abteilungsleiter Jürgen Sommer, der einen Punkt holte. Auch er besiegte den Feldkirchener Spitzenmann recht deutlich. Mehr war aber nicht drin, Feldkirchen machte den Sack zu.

    1. Bezirksliga Ost

    SG Lahnbrück Fachbach II - Sportfreunde Boden 9:2, TTG Mündersbach/Höchstenbach II - SG Lahnbrück Fachbach II 9:4. Gegen den abgeschlagenen Tabellenletzten Boden ließ Fachbach am Freitagabend in eigener Halle nichts anbrennen. Die 3:0-Führung nach den Doppeln baute die SG kontinuierlich aus. Dabei bewiesen die Gastgeber gute Nerven und gewannen drei ganz knappe Fünfsatz-Spiele. Zur Halbzeit stand es 7:2, ehe Fachbach den Sieg perfekt machte.

    Recht deutlich unterlegen war Fachbach dann einen Tag später im Duell mit einem der beiden Tabellenführer aus dem Westerwald, der TTG Mündersbach/Höchstenbach II. 1:2 stand es aus Fachbacher Sicht nach den Doppeln. Mit vier Siegen in den ersten vier Einzeln setzte sich die TTG danach jedoch schnell deutlich ab. Die Fachbacher Mannschaft kam zwar noch einmal etwas heran, konnte die Niederlage im letzten Hinrundenspiel letztlich aber doch nicht vermeiden.

    Punkt der SG Lahnbrück am Wochenende: Marco Noetzel / Benjamin Barth, Björn Hies / Michael Hessel, Jan Hendrik Baltzer / Jan Ganswind (2), Noetzel (2), Hies, Baltzer (2), Barth, Hessel, Ganswind und Philipp Wallroth. nis

    Fußball Männer
    Fußball Frauen
    Neuzugang Yuko Aizawa (links; rechts kommt Mitspielerin Angelika Weber einen Schritt zu spät) steuerte zwei Treffer für den SC 13 zum 4:0-Sieg gegen den MSV Duisburg II bei. Foto: Vollrath

    im Rheinland

    - Westerwald

    - Mittelrhein/Mosel

    - Rhein-Lahn

    im Südwesten

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Fußball Mix
    Kapitän Tim Schulz (links) bemühte sich mit seinen Betzdorfer Mitspielern zwar, doch auch gegen Elversberg reichte es am Ende nicht.

    Jugendfußball

    - im Rheinland

    - im Südwesten

    Fußballpokale

    Hallenfußball

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Regionalsport Mix
    Sport-Lokalteile
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach