40.000
  • Startseite
  • » Sport
  • » Regionalsport
  • » Tischtennis
  • » Westerwald/Rhein-Lahn
  • » Tischtennis
  • » Weitefelds Becker behält am Marathon-Samstag eine weiße Weste
  • Aus unserem Archiv

    Kirkel-Limbach/SimmernWeitefelds Becker behält am Marathon-Samstag eine weiße Weste

    Der Marathon-Samstag in der Tischtennis-Oberliga Südwest endete für den TuS Weitefeld-Langenbach mit einer ausgeglichenen Bilanz. Für die 6:9-Niederlage am Vormittag beim TV Limbach rehabilitierten sich die Westerwälder am Abend mit dem selben Ergebnis beim VfR Simmern. "Auch wenn diese Konstellation mit zwei Partien an einem Tag in der Oberliga absolut ungewohnt ist, hat sich das nicht auf unsere Leistung ausgewirkt", erklärte Weitefelds Dreier Andreas Greb.

    Im Saarland ging der TuS mit einem 1:2-Rückstand aus den Doppeln heraus, was TuS-Spieler Thomas Becker bereits als "mit ausschlaggebend" für die spätere Niederlage sah. In den Einzeln begegneten sich beide Mannschaften nämlich auf Augenhöhe. Im vorderen Paarkreuz besiegten Yannick Schneider und Christian Köhler mit starken Leistungen Christian Schleppi, hinten sicherte Becker eine 2:2-Bilanz. Die Weitefelder Nummer fünf behielt am Doppelspieltag eine weiße Weste, feierte bei sechs Einsätzen sechs Siege und führt damit die Oberliga-Rangliste des unteren Paarkreuzes an.

    Nicht ganz ihr Top-Level erreichten diesmal hingegen Andreas Greb (2:2) und Nico Strasser (0:4) in der Mitte, wobei die Simmerner Lucas Senscheid und Kevin Eckmann auch stark aufspielten. Das änderte am verdienten Sieg im Hunsrück allerdings nichts. Diesmal gingen zwei Doppel an Weitefeld, Yannick Schneider überzeugte gegen Moritz Weinand sowie Colin Heow und hinten knüpfte Becker an die Leistung des Vormittags an. Jonas Röhrigs Erfolg über Igor Flegel machte den zwölften TuS-Sieg im 20. Saisonspiel perfekt. René Weiss

    Tischtennis (H)
    Meistgelesene Artikel
    Fußball Männer
    Fußball Frauen
    Neuzugang Yuko Aizawa (links; rechts kommt Mitspielerin Angelika Weber einen Schritt zu spät) steuerte zwei Treffer für den SC 13 zum 4:0-Sieg gegen den MSV Duisburg II bei. Foto: Vollrath

    im Rheinland

    - Westerwald

    - Mittelrhein/Mosel

    - Rhein-Lahn

    im Südwesten

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Fußball Mix
    Kapitän Tim Schulz (links) bemühte sich mit seinen Betzdorfer Mitspielern zwar, doch auch gegen Elversberg reichte es am Ende nicht.

    Jugendfußball

    - im Rheinland

    - im Südwesten

    Fußballpokale

    Hallenfußball

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Regionalsport Mix
    Sport-Lokalteile
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    • Regionalsport
    • Newsticker
    • Lokalticker