40.000
  • Startseite
  • » Sport
  • » Regionalsport
  • » Tischtennis
  • » Westerwald/Rhein-Lahn
  • » Tischtennis
  • » Weitefeld punktet kampflos
  • Aus unserem Archiv

    WeitefeldWeitefeld punktet kampflos

    Eigentlich hätten die Tischtennisspieler des TuS Weitefeld-Langenbach das Oberliga-Jahr am Samstagabend mit einem Heimspiel gegen den SV Eintracht Mendig beenden sollen - eigentlich. Der Tabellenletzte aus dem Landkreis Mayen-Koblenz hat den Westerwäldern aufgrund von Personalproblemen eine Absage erteilt, und kassiert dafür eine Strafe in Höhe von 500 Euro. Die beiden Zähler wandern damit kampflos auf das Konto des Sextetts Yannick Schneider, Christian Köhler, Thomas Becker, Andreas Greb, René Wallmeroth und Jonas Röhrig. Weitefeld schließt die Hinrunde folglich mit 12:6 Punkten auf dem dritten Rang ab. "Das hätte so mit Sicherheit keiner erwartet", freut sich Weitefelds Dreier Thomas Becker, der sich über die Mendiger Absage jedoch ärgert: "Schade für unsere Zuschauer, dass das Spiel nicht zustande kommt. Für Mendig ist das eine peinliche Sache. Aber wir hätten diesen Vergleich auch sportlich gewonnen."

    Der Aufsteiger hat derzeit ein paar erkrankte Spieler in seinen Reihen, die vor der Saison verpflichteten Chinesen befinden sich, so berichtet Becker, bei anderen Turnieren im Einsatz und Jörg Bitzigeio ist in seiner Funktion als Nachwuchs-Bundestrainer bei der Weltmeisterschaft in Shanghai gebunden. Die aktuelle Situation passt zu einer verkorksten ersten Saisonhälfte der Eintracht. "Das war eine Hinrunde mit Pech und Chaos", räumt auch Manager Günter Lung ein. Krankheiten, Verletzungen und Terminschwierigkeiten prägten das Bild des sonst so gut organisierten Eintracht-Aushängeschildes. René Weiss

    Tischtennis (H)
    Meistgelesene Artikel
    Fußball Männer
    Fußball Frauen
    Neuzugang Yuko Aizawa (links; rechts kommt Mitspielerin Angelika Weber einen Schritt zu spät) steuerte zwei Treffer für den SC 13 zum 4:0-Sieg gegen den MSV Duisburg II bei. Foto: Vollrath

    im Rheinland

    - Westerwald

    - Mittelrhein/Mosel

    - Rhein-Lahn

    im Südwesten

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Fußball Mix
    Kapitän Tim Schulz (links) bemühte sich mit seinen Betzdorfer Mitspielern zwar, doch auch gegen Elversberg reichte es am Ende nicht.

    Jugendfußball

    - im Rheinland

    - im Südwesten

    Fußballpokale

    Hallenfußball

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Regionalsport Mix
    Sport-Lokalteile
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    • Regionalsport
    • Newsticker
    • Lokalticker