40.000
  • Startseite
  • » Sport
  • » Regionalsport
  • » Tischtennis
  • » Nahe
  • » Bundesliga: TTG empfängt DJK Kolbermoor und will noch einmal punkten
  • Aus unserem Archiv

    BingenBundesliga: TTG empfängt DJK Kolbermoor und will noch einmal punkten

    Die Tischtennisspielerinnen der TTG Bingen/Münster-Sarmsheim wollen ihren dritten Platz in der Bundesliga verteidigen. Der SV Böblingen ist der TTG mit einer Rückrundenbilanz von 12:2 Zählern schon dicht auf die Pelle gerückt. Nach Pluspunkten haben die Böblinger Frauen bereits aufgeschlossen. Deshalb steht das Binger Team am Sonntag, 14 Uhr, im Heimspiel gegen die DJK Kolbermoor unter Erfolgsdruck.

    „Für uns ist es wichtig, noch einmal zu punkten“, sagt TTG-Vorsitzender Joachim Lautebach. Allerdings sind die Gäste als Tabellenzweiter ein schwerer Gegner. In Kolbermoor verloren die Binger Frauen mit 2:6. Lautebach glaubt dennoch, dass ein Unentschieden möglich ist. „Das Ergebnis des Hinspiels täuscht“, sagt der TTG-Vorsitzende. „Ding Yaping und Hana Matelova hatten gegen Kristin Silbereisen jeweils hoch geführt und dann doch noch verloren. Da war durchaus etwas drin.“

    Vor den eigenen Zuschauern wollen die Binger Frauen die Scharte auswetzen, zumal es das letzte Heimspiel dieser Saison ist. „Es gibt auf alle Fälle eine interessante Begegnung“, sagt Lautebach. „Das ist ein attraktiver Gegner. Mit Kolbermoor haben wir uns immer heiße Duelle geliefert. Ich rechne damit, dass es wieder ein enges Spiel gibt.“ Wichtig ist, dass die TTG nicht wie beim ersten Aufeinandertreffen beide Doppel abgibt. Wan Yuan blieb in Kolbermoor ungeschlagen, kam allerdings nur einmal zum Einsatz. Für Marie Migot war es das erste Auswärtsspiel in Diensten der TTG. Sie hat ihre Leistungen inzwischen stabilisiert und ist jetzt auch für Punkte gut. ga

    Tischtennis (EL)
    Meistgelesene Artikel
    Fußball Männer
    Fußball Frauen
    Neuzugang Yuko Aizawa (links; rechts kommt Mitspielerin Angelika Weber einen Schritt zu spät) steuerte zwei Treffer für den SC 13 zum 4:0-Sieg gegen den MSV Duisburg II bei. Foto: Vollrath

    im Rheinland

    - Westerwald

    - Mittelrhein/Mosel

    - Rhein-Lahn

    im Südwesten

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Fußball Mix
    Kapitän Tim Schulz (links) bemühte sich mit seinen Betzdorfer Mitspielern zwar, doch auch gegen Elversberg reichte es am Ende nicht.

    Jugendfußball

    - im Rheinland

    - im Südwesten

    Fußballpokale

    Hallenfußball

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Regionalsport Mix
    Sport-Lokalteile
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    • Regionalsport
    • Newsticker
    • Lokalticker