40.000
  • Startseite
  • » Sport
  • » Regionalsport
  • » Tennis
  • » Westerwald
  • » TC Siershahn peilt wieder die DM-Endrunde an
  • Tennis Nach Aufstieg der zweiten Mannschaft mit zwei Teams in der höchsten Spielklasse der Männer 70 - Vereinsduell steigt zum Auftakt am 1. Mai

    TC Siershahn peilt wieder die DM-Endrunde an

    Siershahn. Am Montag, 1. Mai, beginnt die Tennissaison in den vier Regionalligen der Senioren. Dann wird der TC Siershahn bei den Männern 70 mit gleich zwei Vierer-Mannschaften in der höchsten Spielklasse vertreten sein.

    Mit dem Spielerkader, der 2014 die Endrunde um die deutsche Meisterschaft erreichte, geht der TC Siershahn auch in die anstehende Saison, von links: Horst Bitschkus, Hans Söderström, Jirky Montell, Willi Hagner, Zdenek Suchomel, Hans-Erich Hess, Jairo Velasco, Dieter Roth, Dietmar Stern.  Foto: TC Siershahn
    Mit dem Spielerkader, der 2014 die Endrunde um die deutsche Meisterschaft erreichte, geht der TC Siershahn auch in die anstehende Saison, von links: Horst Bitschkus, Hans Söderström, Jirky Montell, Willi Hagner, Zdenek Suchomel, Hans-Erich Hess, Jairo Velasco, Dieter Roth, Dietmar Stern.
    Foto: TC Siershahn

    Die großen Stars der Szene sind fast ganzjährig auf weltweiter Tour unterwegs. Doch in den Sommermonaten kann man die Weltklasse-Spieler für einige Wochen hautnah auf unseren Plätzen erleben. Wie jedes Jahr schlagen wieder zahlreiche prominente Namen in der höchsten Seniorenklasse, der Regionalliga Süd-West, auf. Denn letztlich qualifiziert sich der Meister für die Endrunde um die deutsche Mannschaftsmeisterschaft.

    Bei den Männern 70 des TC Siershahn stehen der Tscheche Zdenek Suchomel und der Spanier Jairo Velasco besonders im Fokus, denn sie müssen gegen Topspieler aus Amerika, Rumänien, Ungarn, Spanien, Australien, Italien und Österreich bestehen, wenn das gesetzte Ziel des TC Siershahn erreicht werden soll.

    Den Coup von 2014 wiederholen

    Erstmalig in der Tennissenioren-Geschichte spielen gleich zwei 70 er-Mannschaften aus einem Verein in der höchsten Liga im Süd-Westen – und die kommen aus Siershahn. Die Westerwälder wollen ihren Coup von 2014 wiederholen, als sie in der 65 er-Klasse die DM-Endrunde erreichten, diese in Siershahn und Ransbach-Baumbach ausrichteten und dann auch noch Vize-Europameister wurden. Alle Spieler von damals werden 2017 wieder antreten, allerdings gibt es einen entscheidenden Unterschied: Statt wie 2014 mit einer Sechser-Mannschaft wird mittlerweile mit Vierer-Teams gespielt. „Das gefällt uns gar nicht, aber wir können es nicht ändern und müssen unsere Spieler, die mit toller Kameradschaft in einer Mannschaft spielten, aufteilen“, sagt Teammanager Horst Bitschkus, neben Dieter Roth und Hans-Erich Hess einer der Siershahner „Macher“ und Bindeglied zwischen den leistungsorientierten Seniorenmannschaften des TC Siershahn. Natürlich hat jeder Spieler den Ehrgeiz, am liebsten in der ersten Mannschaft eingesetzt zu werden. Tatsache aber ist: Beide Mannschaften spielen in der 1. Regionalliga, allerdings zwangsläufig mit unterschiedlichen Ambitionen.

    Der TC Siershahn I um Spielführer Dieter Roth möchte das Kunststück von 2014 wiederholen und Meister werden. Dietmar Stern, Kapitän der zweiten Mannschaft, hat dagegen den Klassenverbleib als Minimalziel vorgegeben.

    Der TC Rot-Weiß Karlsdorf mit den Weltklassespielern Richard Jonson (Weltranglistenposition 2), Hans-Dietrich Heissel (WR 9) und den mehrfachen Deutschen Meistern Klaus Haas und Karl-Heinz Schäfer zählt wie jedes Jahr zu den Meisterschaftsanwärtern. Auch der TV Buchschlag, bestückt mit den Italienern Antonio Claudi und Gino Cerri sowie mit dem Rumänen Valentin Raus, wird ein Wort bei der Titelvergabe mitreden wollen.

    Die Siershahner wollen auf jeden Fall dagegenhalten und rechnen sich mit dieser gemeldeten Mannschaft Chancen aus, sich für die Endrunde um die deutsche Meisterschaft zu qualifizieren: 1. Zdenek Suchomel, 2. Jairo Velasco, 3. Horst Bitschkus, 4. Willi Hagner, 5. Dieter Roth, 6. Hans-Erich Hess.

    Kontinuität ist ein wichtiger Faktor

    Der Prager Zdenek Suchomel geht bereits in seine fünfte Saison beim TC Siershahn, Jairo Velasco aus Barcelona in seine vierte. Diese beiden international erfolgreichen Topspieler sind die einzigen Akteure, denen in Siershahn Antrittsgelder gezahlt werden. „Die Einsätze der Topspieler sind bis ins kleinste Detail durchdacht“, sagt Dieter Roth, „denn neun Spieler aus den Top-30 der Weltrangliste werden unsere Gegner sein.“

    Die zweite Mannschaft spielt mit: 1. Dietmar Stern, 2. Hans Söderström, 3. Gordon Waygood, 4. Peter Musiol, 5. Werner Ogrzall, 6. Bernd Müller. Sie wird es gegen die ganz Großen schwer haben, traut sich als Aufsteiger aber die eine oder andere Überraschung zu.

    Zum Auftakt am 1. Mai kommt es von 13 Uhr an zur Begegnung der beiden Siershahner Teams. Man darf gespannt sein, mit welchem Ehrgeiz die zweite Mannschaft dem Favoriten aus dem eigenen Verein entgegentreten wird. Am 2. Spieltag (8. Mai) hat die zweite Mannschaft spielfrei, Siershahn I muss beim Lokalrivalen in Bad Ems antreten.

    Fußball Männer
    Fußball Frauen
    Neuzugang Yuko Aizawa (links; rechts kommt Mitspielerin Angelika Weber einen Schritt zu spät) steuerte zwei Treffer für den SC 13 zum 4:0-Sieg gegen den MSV Duisburg II bei. Foto: Vollrath

    im Rheinland

    - Westerwald

    - Mittelrhein/Mosel

    - Rhein-Lahn

    im Südwesten

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Fußball Mix
    Kapitän Tim Schulz (links) bemühte sich mit seinen Betzdorfer Mitspielern zwar, doch auch gegen Elversberg reichte es am Ende nicht.

    Jugendfußball

    - im Rheinland

    - im Südwesten

    Fußballpokale

    Hallenfußball

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Regionalsport Mix
    Sport-Lokalteile
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach