40.000
  • Startseite
  • » Sport
  • » Regionalsport
  • » Leichtathletik
  • » Mittelrhein
  • » Mittelrhein-Marathon: Meldezahl ist auf Vorjahresniveau
  • Aus unserem Archiv

    KblenzMittelrhein-Marathon: Meldezahl ist auf Vorjahresniveau

    Eine der schönsten Laufstrecken Deutschlands lockt: 4000 Teilnehmer erhoffen sich die Veranstalter des 11. Mittelrhein-Marathons am dritten Mai-Wochenende, mindestens. "Wir sind bei der Zahl der Meldungen auf Vorjahresniveau", sagt Robert Kretzer, Geschäftsführer des Trägervereines.

    Die Aussicht an der Rheinstrecke ist wunderschön - doch die Inlineskater und Läufer werden bei der elften Auflage des Mittelrhein-Marathons am 17. Mai wohl eher selten Blicke auf die schöne Landschaft werfen.
    Die Aussicht an der Rheinstrecke ist wunderschön - doch die Inlineskater und Läufer werden bei der elften Auflage des Mittelrhein-Marathons am 17. Mai wohl eher selten Blicke auf die schöne Landschaft werfen.
    Foto: CCC

    Knapp drei Wochen vor dem Marathon-Start am 17. Mai um 8.30 am Deutschen Eck waren beim Verein Mittelrhein-Marathon 2560 Anmeldungen eingegangen, eine "nicht unerhebliche" Anzahl noch Unentschlossener wird die Möglichkeit der Online-Nachmeldung bis 3. Mai (24 Uhr) nutzen, spricht Kretzer aus Erfahrung. Eine allerletzte Melde-Möglichkeit besteht bei der Ausgabe der Startunterlagen. Mancher wird die Wetterprognose abwarten wollen. "Wir haben schon mit allen Extremen gelebt", erinnert Kretzer an extreme Hitze bis zu 38 Grad oder an Dauerregen.

    Hinzu kommt: Der Trend zum Marathon ist rückläufig, wie Vereins-Vize Franz-Josef Sürdt feststellt. "Es gibt immer mehr ältere Läufer, die sich für den Halbmarathon entscheiden." Zum Beispiel Uwe Honsdorf von Rot-Weiß Koblenz, 2005 Gewinner des ersten Marathons durchs obere Mittelrheintal und frischgebackener Straßenlauf-Rheinlandmeister M 50. Er liebäugelt mit einer kürzeren Distanz, so die Veranstalter. Und außerhalb des Marathon (Start 8.30 Uhr, Deutsches Eck bis Boppard und zurück) wird ja auch allerhand angeboten, vom Team-Marathon mit Wechsel in Rhens, Boppard und wieder Rhens über Halbmarathon (10.30 Uhr) von Boppard nach Koblenz und 10-Kilometer-Lauf (9.30 Uhr) vom Deutschen Eck zur Königsbacher und wieder zurück bis zum Inline-Marathon (12.45) von Boppard über Hirzenach und Bad Salzig nach Koblenz. "Wir sind einer der wenigen Veranstalter, die einen kompletten Inline-Marathon über exakt 42,195 Kilometer anbieten", betont der Vereinsvorsitzende Bernhard Scharpey. Die gesamte Veranstaltung wird am Sonntag, 17. Mai, circa 90 Minuten früher beendet sein als in den vergangenen Jahren, "zur Entlastung der Anwohner", teilt Robert Kretzer mit.

    Die große Bandbreite an Angeboten, die die "Breitensport-Veranstaltung Mittelrhein-Marathon" (Scharpey) ausmacht, wäre unvollständig ohne den Mini-Marathon über 1000 Meter (Deutsches Eck, Wendepunkt Rheinstraße und zurück) für die Jahrgänge 2002 bis 2007, der am 16. Mai stattfindet. "Wir wollen Grundschüler ans Wettlaufen heranführen", sagt Scharpey, der "Aufbau der Jugend" dient der Zukunftssicherung dieser mittlerweile schon traditionellen Großveranstaltung.

    Zum Charakter des Mittelrhein-Marathons gehört der Verzicht auf die Stars der Langstrecken-Szene. "Bei uns kann jeder laufen, aber wir haben noch nie Antrittsgelder gezahlt", erklärt Bernhard Scharpey und verweist auf die Marathon-Siegprämie in Höhe von 300 Euro als Anreiz. Der Mittelrhein-Marathon (Streckenrekord: 2:25:16 Stunden, gelaufen 2013 vom Kenianer Kipkogei) kann und will sich nicht mit den großen Events in Frankfurt oder Berlin vergleichen. "Und trotzdem sind in Koblenz immer schnelle Leute am Start gewesen", sagt Scharpey.

    Tausend Helfer werden im Einsatz sein, berichtet Henryk Bernard, der das Streckenmanagement leitet und weiß, wie wichtig es ist, "die Vereine an Bord zu bekommen". Denn ohne die geht es nicht (wenn schon auf Hilfe der Feuerwehr verzichtet werden muss). Kretzer: "Wir sind abhängig von den Vereinen, um die Veranstaltung realisieren zu können." Wenn die 4000 Athleten, geleitet von Helfern und angefeuert von den Zuschauern, am Deutschen Eck eintrudeln, erwartet sie eine "große Neuerung" (Kretzer): Auf dem Pkw-Parkplatz steht ein Zieldorf mit zwei großen und zwei kleinen Zelten und einem Dusch-Truck. Die verschwitzte Läuferschar darf sich auf ausgiebiges Duschen freuen, 9000 Liter warmes Wasser pro Stunde stehen zur Verfügung.

    Von unserem Mitarbeiter

    Thomas Wächtler

    Leichtathletik (ABCK)
    Meistgelesene Artikel
    Fußball Männer
    Fußball Frauen
    Neuzugang Yuko Aizawa (links; rechts kommt Mitspielerin Angelika Weber einen Schritt zu spät) steuerte zwei Treffer für den SC 13 zum 4:0-Sieg gegen den MSV Duisburg II bei. Foto: Vollrath

    im Rheinland

    - Westerwald

    - Mittelrhein/Mosel

    - Rhein-Lahn

    im Südwesten

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Fußball Mix
    Kapitän Tim Schulz (links) bemühte sich mit seinen Betzdorfer Mitspielern zwar, doch auch gegen Elversberg reichte es am Ende nicht.

    Jugendfußball

    - im Rheinland

    - im Südwesten

    Fußballpokale

    Hallenfußball

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Regionalsport Mix
    Sport-Lokalteile
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach