40.000
  • Startseite
  • » Sport
  • » Regionalsport
  • » Handball
  • » Westerwald
  • » Handball
  • » HSG-Reserve behält die Übersicht
  • Aus unserem Archiv

    VallendarHSG-Reserve behält die Übersicht

    Ihren dritten Saisonsieg feierte die zweite Garde der HSG Bad Ems/Bannberscheid zum Ausklang des Jahres in der Handball-Verbandsliga Ost: Das Team von Spielertrainer Andreas Klute setzte sich in der Konrad-Adenauer-Halle bei der Oberliga-Reserve des HV Vallendar mit 26:22 (11:10) durch und festigte damit seinen Platz im Mittelfeld des Klassements. "Wir sind gut ins Spiel reingekommen und haben meistens geführt", blickte Klute rund 16 Stunden nach der Partie auf das Geschehene zurück. Zu monieren hatte der Kemmenauer unter anderem "die geringe Durchschlagkraft im Angriff in der ersten Halbzeit", die verhinderte, dass der Gast beim Tabellenvorletzten klarer als mit einem Törchen in Führung lag. Lediglich Michael Schmitz erwies sich in dieser Phase in Torlaune und brachte in der ersten Hälfte von seinen letztlich zehn Treffern deren sechs im Vallendarer Gehäuse unter.

    Nach Wiederanwurf blieb die HSG konzentriert und vor allem geduldig. Klute hatte keinen Grund mehr sich über vorschnelle Abschlüsse seiner Schützlinge zu ärgern. Allerdings blieben die Gastgeber nicht nur dran, sondern sie übernahmen auch dreimal die Führung. Die Kombinierten aber ließen sich dadurch nicht aus dem Konzept bringen und drehten den Spieß - vorwiegend durch den aufblühenden früheren Oberlahnsteiner Andreas Offermann - wieder um. In dieser Phase zeigte der für Carsten Noll zwischen die Pfosten gerückte Kai Florschütz tolle Paraden, die ebenfalls ein wichtiger Faktor für den Erfolg waren .stn

    HSG Bad Ems/Bannberscheid II: Noll, Florschütz - Lohmann, Berges, Müller, Wolf (4), Lehmler (2), Offermann (7), Schmitz (10/3), Klute (1), Driesch, Helbach.

    Schiedsrichter: Benjamin Doetsch/ Torsten Dötsch.

    Zuschauer: 60.

    Siebenmeter: 5/4:3/3.

    Zeitstrafen: 3:3.

    Spielfilm: 2:4, 6:6, 9:11, 10:11 - 12:14, 16:15, 18:19, 20:23, 22:26.

    Nächste Aufgabe für die die HSG II: am Sonntag, 8. Januar, 13 Uhr, in Wirges gegen TS Bendorf II.

    Handball (F)
    Meistgelesene Artikel
    Fußball Männer
    Fußball Frauen
    Neuzugang Yuko Aizawa (links; rechts kommt Mitspielerin Angelika Weber einen Schritt zu spät) steuerte zwei Treffer für den SC 13 zum 4:0-Sieg gegen den MSV Duisburg II bei. Foto: Vollrath

    im Rheinland

    - Westerwald

    - Mittelrhein/Mosel

    - Rhein-Lahn

    im Südwesten

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Fußball Mix
    Kapitän Tim Schulz (links) bemühte sich mit seinen Betzdorfer Mitspielern zwar, doch auch gegen Elversberg reichte es am Ende nicht.

    Jugendfußball

    - im Rheinland

    - im Südwesten

    Fußballpokale

    Hallenfußball

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Sport-Lokalteile
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach